Amt und Apotheke während der Coronakrise

Rücktritt als Bürgermeister: Apotheker setzt Prioritäten APOTHEKE ADHOC, 11.10.2020 08:21 Uhr

Berlin - Die Covid-19-Pandemie hat nicht nur die große Politik gefordert, sondern insbesondere auch die lokalen Entscheidungsträger in den Städten und Gemeinden vor bis davon ungekannte Herausforderungen gestellt. Apotheker können davon ein Lied singen: Auch sie waren stärker gefordert als andere Berufgsruppen. Dr. Virendra Singh kennt beide Seiten: Der Apotheker aus Bergen war gleichzeitig Bürgermeister seines Ortes und musste die vergangenen sieben Monate beide Aufgaben stemmen. Das konnte nicht lange gut gehen, nun hat er sich entschieden: „Meine Prioritäten sind Familie und Beruf.“

Der Arbeitsaufwand, der ab März auf Singh zurollte, war gewaltig: Apotheken erlebten als erste Anlaufstation eine Nachfragelawine, mussten gleichzeitig aber mit einer erschwerten Situation, großen Versorgungsproblemen und neuen Sicherheitsmaßnahmen umgehen. Auf die Kommunen rollten ähnliche Probleme zu: Wie mit der Situation umgehen, welche Maßnahmen wie umsetzen? „Augen zu und durch“, fasst Singh es zusammen. „Wenn man das Amt hat, wird von einem auch verlangt, dass man Vorschläge macht. Meine Frau hat gesagt, pack an, ich halte dir den Rücken frei.“ Singhs Frau Wiebke Hörcher ist Inhaberin der Löns-Apotheke, in der er arbeitet. „Wir sind ein Familienbetrieb“, sagt der 57-Jährige.

Und der wurde vor allem zu Beginn der Pandemie extrem gefordert. „Es war sehr viel Stress ab März. Mitarbeiter haben vor Erschöpfung geweint. Sie waren fertig und hatten ja auch selbst Angst. Es wurde viel Panik gemacht und jeder, der ein bisschen Halsschmerzen hatte, kam wegen Corona in die Apotheke.“ Er habe lange gehofft, dass es sich um eine Stoßzeit handelt und die Situation sich bald entspannt. „Man hatte gedacht, dass es irgendwann vorbeigeht, aber es geht immer weiter, die Maßnahmen sind sogar verschärft worden und dann musste ich eine Entscheidung treffen.“

Denn auch die Personalsituation verschärfte sich: Eine Kollegin wurde schwanger, eine andere ging in Rente „und Sie wissen ja, wie schwer es ist, auf dem Land neue Mitarbeiter zu finden.“

Parallel weiter das Amt zu stemmen, dass er für die örtliche CDU bekleidete, sei ihm da nicht mehr möglich erschienen. „Ich musste diesen Schritt auch gehen, um meine Frau zu entlasten und auch die Mitarbeiter, die in der Zeit einen großen Teil meiner Arbeit mit gemacht haben. Das kann ich ihnen nicht auf Dauer zumuten.“

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

14.714 neue Infektionen

Rufe nach einheitlichen Corona-Regeln immer lauter»

Erprobung in den USA

Corona-Impfstoff: AstraZeneca nimmt klinische Studie wieder auf»

Nach Zweifel an Alltagsmasken

Ärztepräsident rudert zurück»
Markt

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»

Nach Zava, Fernarzt und GoSpring

Tele-Ärzte: Noventi schließt Kry an»

OTC-Hersteller

Biegert wird Chef bei Murnauer»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»

Griff in die Rücklagen

AOK-Chef wehrt sich gegen Spahn-Gesetz»

Flächenmäßig größtes Grippeimpfprojekt

Nächstes Modellprojekt: Auch Niedersachsen will impfen»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Die Pandemie kreativ nutzen

Ernährungsberaterin, Trainerin und jetzt auch noch Podcast!»

Bisher kein Gerichtsverfahren

Apotheken-Geiselnahme: Täter soll erneut begutachtet werden»

Vom Pedal abgerutscht

Crash in Apotheke: Totalschaden»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns Unterschriftenmappe»

adhoc24

Temperaturkontrollen im Versand / Corona-Impfstoff / Schnelltests in Apotheken»

Versandapotheken

DocMorris wirbt für Online-Ärzte»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»