Tote Stammkunden, fehlende Testmöglichkeiten

Arbeiten im Corona-Hotspot: „Es ist zum Fürchten“ APOTHEKE ADHOC, 07.04.2020 10:02 Uhr

Berlin - Es ist paradox: Obwohl beinahe jeder Einwohner Deutschlands aufgrund der massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens von der Coronakrise betroffen ist, hat die Pandemie für viele Menschen etwas nicht Greifbares. Denn auch wenn die Ängste der Kunden jederzeit in der Offizin zu spüren sind, haben viele Glück – weder sie selbst noch Familienmitglieder oder Freunde sind infiziert. Todesfälle sind nur eine Statistik. Es gibt aber auch Regionen, wo das ganz anders aussieht. In Heinsberg beispielsweise oder im Landkreis Rottal-Inn. Dort betreibt Norbert Veicht die Antonius-Apotheke und berichtet von dramatischen Zuständen. Den offiziellen Statistiken zu den Infektionszahlen schenkt er keinen Glauben mehr, der Blick in seine Umgebung sagt ihm anderes. Drei seiner Stammkunden sind bereits an Covid-19 verstorben, viele Kunden zeigen bereits Symptome – kriegen aber keine Tests. Und die lokalen Behörden verschlimmern die Situation sogar noch, klagt er.

Das bayerische Massing ist eine beschauliche 4300-Seelen-Gemeinde. Doch sie hat wohl selten eine so schwere Zeit durchgemacht: „Das hier ist ein Corona-Hotspot“, sagt Veicht. Bayern ist mittlerweile das Bundesland mit den meisten Sars-CoV-2-Infizierten und Rottal-Inn ist einer der am stärksten betroffen Landkreise im Freistaat. „Und wir sind wiederum in einer Ecke des Landkreises, die nochmal besonders betroffen ist.“ Grund ist wohl ein besonders kritisches Infektionscluster: Offenbar haben sich mehrere Leute aus Massing beim Skifahren in Tirol oder in Italien angesteckt und das Virus mit zurück in den Ort gebracht, erklärt der Inhaber. Stammtische haben bei der Weiterverbreitung dann noch kräftig geholfen. „In ein paar Dörfern ringsum ist die Hölle los, da ist die halbe Siedlung erkrankt“, sagt Veicht. „Es ist zum Fürchten.“

Wie viele Infizierte es wirklich sind, wisse er nicht. „Konkrete Zahlen aus dem Ort erfährt man nicht, nur vom Landkreis. Alles andere hört man nur durch Gerüchte.“ Angaben des Landratsamts zufolge gab es im Landkreis Rottal-Inn bis Anfang dieser Woche 516 Infizierte. Veicht verlässt sich darauf aber nicht. „Ich habe starke Zweifel, dass es wirklich so aussieht, wie die Zahlen es darstellen.“ Die Dunkelziffer dürfte um ein Vielfaches höher liegen, denn seiner Darstellung nach gibt es massive Mängel bei den Tests und große Schwierigkeiten bei der medizinischen und pharmazeutischen Versorgung der Bevölkerung – und zwar nicht zuletzt aufgrund der restriktiven Haltung des örtlichen Gesundheitsamts.

„Es ist sehr schwer, einen Test zu bekommen, vor allem weil das Gesundheitsamt Ärzte sehr schnell aus dem Spiel nimmt. Die werden nach dem ersten Kontakt mit einem Infizierten für 14 Tage isoliert“, erklärt er. Dadurch seien in kürzester Zeit zwei der drei Ärzte in seinem Umfeld ausgefallen – und der dritte ist selbst Risikopatient. Auch eine Apotheke in seiner Nachbarschaft sei bereits gesperrt worden, weil der Vater des Inhabers – der gelegentlich in der Apotheke mit ausgeholfen hatte – positiv auf Sars-CoV-2 getestet wurde. Hier ist das Gesundheitsamt ebenfalls strikt: Bei einer Infektion geht sofort das ganze Team in Quarantäne. „Der Inhaber versucht nun verzweifelt, wenigstens für sich und eine PTA eine Freigabe zu bekommen“, erzählt Veicht. „Der hat noch BtM und dergleichen zu beliefern und kommt nicht hinterher.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Für den Privatgebrauch

Schnelltest aus der Online-Apotheke»

Vakzine gegen Sars-CoV-2

Novavax: Corona-Impfstoffstudie verzögert sich»

Moderna will erster sein

EU-Zulassungsantrag für Corona-Impfstoff noch heute»
Markt

Erst Expresslieferung, dann Amazon?

Apo-Discounter: „Nur die Hälfte der Apotheken wird überleben“»

Pandemie drückt aufs Auslandsgeschäft

PharmaSGP: Zweite Welle vermiest das Jahr»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Politik

Wie weit geht die Meinungsfreiheit?

Vorwurf Nazi-Propaganda: Kammer ermittelt gegen Apotheke»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Sinkende Apothekenzahlen

Overwiening: Nur Wertschätzung rettet keine Apotheke»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Chargenüberprüfung

Riboirino: Weiße Verunreinigung am Flaschenhals»

Einstellung der Spritze beachten

Dosierungsfehler bei Eyela Fertigspritze »

Antikörper als Therapiedurchbruch

Blinatumomab: Ohne Chemo gegen Leukämie»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Der alljährliche Kalenderwahn – oder nicht?»

Rote Helferlein für den Ernstfall

Zugspitz-Apotheke verschenkt Notfalldosen»

Gestohlene Blanko-Rezepte

Berlin: Razzia gegen Rezeptfälscher»
Apothekenpraxis

adhoc24

Corona-Impfstoff-Zulassung / Konsequenzen bei Nicht-Impfung / Masken-Ausgabe»

Masken-Verordnung

Spahn: FFP2-Ausgabe verzögert sich»

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»