Übernahme

Alles bleibt in der Apothekerfamilie Torsten Bless, 17.02.2018 14:46 Uhr

Berlin - Schwiegervater und Schwager halfen Andrea Bonmann beim Start in den Apothekerberuf. Zwei ihrer Kinder stehen als potenzieller Nachwuchs in den Startlöchern. Gute Voraussetzung also für die Essenerin, um sich neben ihrer Stammapotheke noch einen Filialbetrieb zuzulegen.

Das Gymnasium prägte Bonmann gleich mehrfach. Sie entdeckte hier ihre Leidenschaft für Naturwissenschaften und lernte auch ihren späteren Mann kennen, mit dem sie mittlerweile Silberhochzeit feiern konnte. „Doch nach dem Abitur 1983 hatte ich erst mal keinen Plan, wie es weitergehen sollte. Um mir bei der Orientierung zu helfen, hat mich mein heutiger Schwiegervater in seiner Apotheke aushelfen lassen“, erzählt Bonmann. „Die Beschäftigung mit der Medizin fand ich spannend, und auch die Serviceorientierung auf den Patienten sprach mich sehr an.“

So entschied sie sich für den Beruf der Apothekerin, doch der Studienplatz ließ auf sich warten. Sie absolvierte erst eine zweijährige Ausbildung zur Apothekenhelferin. Die anschließende PTA-Schule brach sie nach einem halben Jahr ab, als endlich die ersehnte Zulassung für die Uni Münster in der Post lag. Bonmann machte 1991 ihre Approbation, eine eigene Apotheke kam für sie aber lange nicht infrage. „Ich bekam im Laufe der Jahre vier Kinder und konnte mich als angestellte Apothekerin besser um sie kümmern.“ Erst arbeitete sie in Münster, dann in der Flora-Apotheke in Essen-Rüttenscheid. Ihren Chef dort kannte sie gut, schließlich ist Michael Bonmann ihr Schwager.

Im Jahr 2009 waren die Kinder gefühlt aus dem Gröbsten heraus. Bonmann wagte den Schritt in die Selbstständigkeit und übernahm die Franken-Apotheke im Ortsteil Rellinghausen. Als sie im letzten Jahr hörte, dass Nicolas Heinrich seine Meisenburg-Apotheke in Bredeney abgeben wollte, zögerte sie nicht lange und trat auch hier die Nachfolge an. Der Ortsteil ist ihr wohlbekannt, hier wurde sie geboren, hier wuchs sie auf. „Bredeney und Rellinghausen haben viel Ähnlichkeit miteinander, beide Vororte haben einen eher dörflichen Charakter, viele Kunden kennen wir persönlich“, erläutert Bonmann. „95 Prozent der Kunden in der Franken-Apotheke können wir mit Namen ansprechen.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Wechseljahresbeschwerden

Lenzetto: Hormonersatztherapie zum Sprühen»

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»
Politik

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

Fernstudium in den USA

 Medikationsmanagement: Apothekerin mit neuem Blickwinkel»

Fürstenfeldbruck

Straßenname erinnert an besonderen Apotheker»

Schultüten, Nahrungsergänzung und Aromatherapie

Schulstart in der Offizin»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Münzterror: Apothekerin schafft Bargeld ab»

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»