Marketing-Professor Dr. Veit Etzold

Storytelling im Pharmamarketing: „Der Endgegner ist der Tod“ APOTHEKE ADHOC, 30.01.2020 14:30 Uhr

Berlin - Wer effektives Marketing betreiben will, muss wissen, wie er seine Geschichte verkauft – das gilt für große Konzerne genauso wie für kleine Familienbetriebe. „Die Macht des Storytelling“ ist der Claim von Professor Dr. Veit Etzold. Der Bestseller-Autor, Hochschuldozent und Unternehmensberater erklärt auf der Digitalkonferenz VISION.A von APOTHEKE ADHOC, powered by Noventi, worauf Apotheken und Hersteller gleichermaßen achten sollten. Tickets gibt es hier. Im Podcast WIRKSTOFF.A verrät er, was eine gute Story ausmacht.

Etzold ist ein sehr erfolgreicher Tausendsassa. Nachdem er in Oldenburg, Barcelona und London Anglistik, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und General Management studiert hat, verschlug es ihn ins Verlagswesen und von dort erst zur Dresdner Bank und Allianz, dann schließlich zur Unternehmensberatung BCE. Der Öffentlichkeit wurde er währenddessen als Autor von Thriller-Bestsellern wie „Final Cut“ oder „Seelenangst“ bekannt. Mittlerweile ist er Professor für Marketing, Vertrieb und Positionierung an der Hochschule Aalen. Wo zwischen alldem der Zusammenhang ist? „Was mein Leben durchzieht, sind Stories“, sagt Etzold und meint das nicht in einem trivialen Sinne, sondern als zutiefst strategischen Ansatz.

Als Unternehmens- und Strategieberater weiß der 46-Jährige um die Bedeutung von Narrativen, nicht nur für gutes Marketing, sondern für die gesamte Strategie von Unternehmen. Sein Job ist es, Managern zu zeigen, wie sie aus ihrem Produkt, aus ihrem Geschäftsmodell Storys machen, mit denen sie die Kunden in ihren Bann ziehen – oft ohne dass die merken, dass ihnen gerade eine Geschichte vorgelegt wird. „Ich habe gesehen, dass unglaublich langweilig kommuniziert wird“, erzählt er aus seinem Lebensweg. „Mir ist damals aufgefallen, dass viele Produkte eigentlich spannend sind, aber schlecht verkauft werden.“ Sein eigenes Geschäftsmodell basiert deshalb darauf, „Firmen beizubringen, wie sie spannender, Thriller-artiger kommunizieren können, ohne dass sie sich dabei total unauthentisch verhalten“.

Und das ist keineswegs die Kür, sondern heutzutage die Pflicht. Denn will man sein Produkt, seine Marke oder gleich sein ganzes Unternehmen unter die Leute bringen, muss man sie wissen lassen, dass sie es brauchen. Viele Unternehmen bieten eine Lösung an, ohne dass es ein zugehöriges Problem gebe. „Wenn ich kein Problem sehe, was soll ich dann mit der Lösung?“, fragt Etzold. „Wer eine Lösung anbietet für ein Problem, das der gegenüber nicht sieht, der macht sich überflüssig.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

„Wie ein Manufakturbetrieb“

550 Liter Desinfektionsmittel am Tag»

Belgien

Katze mit Corona infiziert»

Mit Kreide, per Brief oder als Blume

Dankesbotschaften fürs Team»
Markt

Corona-Schutz

Trotz Plexiglas: Kunden sollen Mundschutz tragen»

Fabian Kaske im Podcast

OTC-Versand explodiert – Corona verschiebt Marktanteile»

180 Millionen Franken

eRezept und Corona-Boom: Zur Rose sammelt Geld ein»
Politik

Mehrkosten werden 1:1 übernommen

Pflegedienste: Kassen geben Komplettgarantie»

Unzureichende Finanzzusagen

Klinikchefs schreiben Brandbrief»

Corona-Krise

Altmaier verteidigt Hilfsprogramm»
Internationales

FDA-Zulassung für Abbott

USA erlaubt Corona-Schnelltest»

Verlauf von Sars-CoV-2

Nach Lockerungen: Zweite Welle in China?»

Österreich

Ermittlung wegen Covid-19-Ausbreitung in Ischgl»
Pharmazie

Verbreitung von Sars-CoV-2

Feinstaub als Virus-Katapult?»

Zulassungsempfehlungen in der EU

Novartis: Erfolg bei Zolgensma und Cosentyx»

Durchseuchung mit Sars-CoV-2

Studie soll Herdenimmunität ermitteln»
Panorama

Risiken und Engpässe

Corona-Medikamente: WHO warnt vor Experimenten»
Virologe: Corona-Tests könnten deutlich ausgeweitet werden»

WIR GEGEN CORONA

Videogrüße aus der Krise»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Jetzt in Ihrer Apotheke: 4-lagige Sonderausgabe»

Lieferungen werden beschlagnahmt

Schutzkleidung: Apotheken im Stich gelassen»

Corona-Krise

Kurzarbeit: Was heißt das?»
PTA Live

Mindestabstand einhalten!

Statt Kittel: PTA trägt T-Shirt mit Warnhinweis»

Herstellanweisungen via Homeoffice

Corona fordert die Rezeptur-PTA»

In Hessen heißt es zu Hause lernen

PKA- und PTA-Schüler gehen ins Home-Office»
Erkältungs-Tipps

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»

Ohne Schmuck für mindestens 30 Sekunden

Infektionsprävention: Handhygiene»

Influenza vs. Erkältung

Grippeschutzimpfung: Einfluss auf Erkältungen?»
Magen-Darm & Co.

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»

Parasitenbefall

Würmer: Harmlos aber unangenehm»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»