Sanofi übernimmt Kadmon für 1,9 Milliarden Dollar

, Uhr
Berlin -

Der französische Pharmakonzern Sanofi will den Biopharma-Spezialisten Kadmon Holdings übernehmen. Für jede Aktie sollen 9,50 US-Dollar (8 Euro) bar auf den Tisch gelegt werden, wie Sanofi am Mittwoch in Paris mitteilte.

Gegenüber dem Schlusskurs vom Dienstag entspreche dies einer Prämie von knapp 80 Prozent sowie einer Gesamtbewertung von etwa 1,9 Milliarden Dollar (1,6 Mrd Euro). Die Vorstände beider Unternehmen hätten dem Deal bereits zugestimmt, hieß es. Die Transaktion soll im vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.

Sanofi will Kadmon übernehmen, um das Transplantationsgeschäft weiter zu stärken. Bei dem Deal geht es Sanofi auch um das Entzündungsmedikament Rezurock, das gegen die chronische Graft-versus-Host-Krankheit eingesetzt wird. Das auch unter dem Namen Belumosudil vermarktete Medikament solle „sofort“ zum Produktportfolio hinzugefügt werden. In der Produktpipeline von Kadmon befinden sich Medikamentenkandidaten für Immun- und fibrotische Erkrankungen sowie immunonkologische Therapien.

Zuletzt hatte Sanofi verstärkt Übernahmeambitionen gezeigt und sich Anfang August den bisherigen Forschungspartner Translate Bio einverleibt. Mit dem 3,2 Milliarden Dollar schweren Zukauf sollte das mRNA-Geschäft ausgebaut werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Karl, der Mal-sehen-wie-Große»
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank»
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»