Orthomol Nemuri Night: Auf Spray folgt Granulat

, Uhr

Berlin - Im März kam mit Orthomol Nemuri Night Spray das erste Orthomol-Produkt zum Sprühen auf den Markt. Nun wird die Produktpalette der Nemuri Night-Familie erneut erweitert: Neben Spray und Heißgetränk steht seit Juli ein Direktgranulat für unterwegs zur Verfügung.

Den Start der Nemuri Night-Familie machte das Heißgetränk bereits Ende 2015. In diesem Jahr sprang der Hersteller auf den Zug der Melatonin-Sprays auf und launchte ein entsprechendes Nahrungsergänzungsmittel zum Sprühen. Künftig sollen Verwender:innen zwischen einer dritten Darreichungsform wählen können.

Das Direktgranulat enthält pro Stick 1 mg Melatonin sowie Extrakte aus Passionsblume und Melisse. Es schmeckt nach Blaubeere und soll sich im Mund schnell auflösen. Daher soll es vor allem für Reisen und unterwegs geeignet sein: Die kleinen Beutelchen lassen sich einfach im Gepäck verstauen. Das Nahrungsergänzungsmittel soll nicht nur den Schlaf verbessern, sondern auch zur Linderung einer subjektiven Jetlag-Empfindung beitragen. Erhältlich ist die neue Darreichungsform in einer Monats-Packung mit 30 Sticks. Diese kosten rund 17 Euro.

Das im März in den Handel gekommene Spray kommt mit 25 ml daher, was insgesamt 125 Tagesportionen entspricht. Pro Sprühstoß enthält es 1 mg Melatonin, 11,5 mg Passionsblumenblätter-Extrakt und 10 mg Melissenblätter-Extrakt. Es kostet rund 13 Euro. Das Trinkgranulat der Nemuri-Serie ist in zwei Größen erhältlich: Es enthält ebenfalls Melatonin sowie Melissen-Extrakt, Hopfen-Extrakt, Glycin und L-Tryptophan. Die kleine Einheit mit 15 Beuteln kostet rund 20 Euro, die größere Einheit mit 30 Beuteln liegt bei etwa 35 Euro.

Die Vielfalt der Melatonin-Produkte wird immer größer: Auch Hevert, Dr. Theiss und Hennig haben bereits Sprays mit Melatonin auf dem Markt. Kürzlich folgte Procter & Gamble (P&G) mit den Wick ZzzQuil Gute Nacht Weichgummis. Anfang des Monats kam mit Oyono von Klosterfrau ein weiteres apothekenexklusives Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt, welches über eine spezielle 3-Phasen-Technologie verfügt.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»