Novo Nordisk baut Arztfinder für DocMorris

, Uhr

Berlin - Novo Nordisk hat ein Portal ans Netz gebracht, das Menschen helfen soll, Adipositas-Spezialist:innen zu finden. Ärzt:innen und Therapeut:innen können sich dazu unter Adipositas-spezialisten.de kostenlos registrieren. Das Angebot steht nicht allein: Es ist nach Unternehmensangaben ein zentrales Element der DocMorris-Plattform Adipositas Care.

Im Schnitt dauere es sechs Jahre, bis adipöse Menschen mit dem Wunsch, ihr Körpergewicht zu reduzieren, ärztliche Hilfe aufsuchen. Und die zu finden, ist oftmals nicht so einfach. Novo Nordisk hat deshalb nach eigenen Angaben in Zusammenarbeit mit Patientenverbänden das Rechercheportal adipositas-spezialisten.de entwickelt, damit Menschen mit Adipositas schneller passende Spezialist:innen finden können.

Nutzer:innen können dort ihren Wohnort eingeben und dann nach Ärzt:innen aus den verschiedenen Fachgebieten und nichtärztlichen Expert:innen selektieren, sodass Patient:innen direkt passende Profile beispielsweise für Ernährungsberatung oder Psychotherapie angezeigt werden. Fachleute können sich auf der Plattform ab sofort kostenfrei registrieren und dann ihre Angebote in der Adipositas-Therapie präsentieren, darunter Kontaktinformationen, Fachrichtungen und Schwerpunkte der Adipositas-Behandlung. Für ärztliche Profile wird zusätzlich die Lebenslange Arztnummer (LANR) zur Verifizierung als Ärzt:in benötigt, bei nicht-ärztlichen Profilen wird gebeten, die Mitgliedschaft in Berufsverbänden anzugeben.

Das Recherchetool steht nicht als einzelne Plattform, sondern ist nach Angaben von Novo Nordisk ein zentrales Element des digitalen Hubs Adipositas Care, den der Insulinhersteller und die Zur Rose-Gruppe gemeinsam entwickelt haben.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Personalisierte Krebsforschung
Roche bringt Genomprofiling-Kit »
Weiteres
„Wichtigste Triebfeder für den Vertrieb von nachgeahmten Produkten“
Studie: Online-Handel fördert Fälschungen»
Personalisierte Krebsforschung
Roche bringt Genomprofiling-Kit»
Sofortprogramm: Weniger Geld für Impfstoff
AOK will Apothekenlager kontrollieren»
Warnungen vor „Flickenteppich“
Debatte über Ende der Corona-Notlage»