Herausforderungen der Fälschungsrichtlinie

Hennig: Investition und Umbau für Securpharm Cynthia Möthrath, 28.06.2019 09:56 Uhr

Berlin - Seit dem 9. Februar gilt in Europa die neue Fälschungsrichtlinie: Alle verschreibungspflichtigen Arzneimittel, die seitdem produziert werden, durchlaufen eine Serialisierung. Die Umsetzung ist nicht nur für Apotheken mit Investitionen und Problemen verbunden, auch die Hersteller werden vor Herausforderungen gestellt. Die Brüder Kai und Holger Schleenhain, Inhaber von Hennig Arzneimittel, wurden bei der Umsetzung von Securpharm vor ungeahnte Hindernisse gestellt. Um sie zu überwinden, war eine Investition von rund 7,5 Millionen Euro notwendig.

„Es ist nur eine einzige Richtlinie, aber sie hat weitreichende Konsequenzen“, erläutert Dr. Peter von Hagel, Technischer Direktor bei Hennig. Die neue Serialisierungseinheit habe schlichtweg nicht in das bisherige Produktionsgebäude gepasst, die Fluchtwege wären blockiert gewesen. Daher musste umdisponiert und vor allem investiert werden: Das bisherige Distributionsgebäude auf der gegenüberliegenden Straßenseite wurde geräumt, entkernt und neu aufgebaut. Anforderungen an Technik, Lüftung, Wasser und Brandschutzmaßnahmen mussten erfüllt und das neu gestaltete Gebäude qualifiziert werden. Die gesamten Verpackungslinien zogen vom Hauptgebäude in die umgebaute Halle und wurden mit neuer Serialisierungstechnik im Wert von etwa einer Million Euro ausgestattet.

Der Aufbau der IT-Infrastruktur sei eine technische Herausforderung gewesen. Wenn mal etwas nicht richtig funktioniere, ziehe das „einen Rattenschwanz an Problemen und Kosten“ mit sich, erklärt von Hagel. „Die IT macht mir mehr Angst als mechanische Probleme.“ Der gesamte Umzug hat etwa ein Jahr gedauert. Für die Umsetzung der Fälschungsrichtlinie investierte das Unternehmen etwa den dreifachen Jahresgewinn. „Das ist für einen Mittelständler schon sehr viel“, gibt Schleenhain zu bedenken. Allerdings betont er auch: „Eine Innovation bekommt man nicht, ohne zu investieren.“

Durch die neue Datenschutzrichtlinie seien aber nicht nur Investitionskosten entstanden. „Es entstehen auch Folgekosten“, erklärt Schleenhain: Die Seriennummern müssen gekauft werden, Updates und Wartungen werden ebenfalls regelmäßig durchgeführt. Das Risiko für Fälschungen stuft Schleenhain jedoch in Deutschland als gering ein. Es entstehe eher beim Bezug von Medikamenten von nicht verifizierten Quellen aus dem Ausland.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Angeblich 46 Euro für Desinfektionsmittel

Wucherpreis oder Fehler: Apotheke im Kreuzfeuer»

Stada/Ratiopharm/Hexal/Bionorica

Pharmahersteller im Corona-Modus»

Abzocke oder alternativloser Preis?

20 Euro pro Atemmaske: Apotheke kriegt Shitstorm ab»
Markt

24/7-Verfügbarkeit

Rowa-Umfrage: Kunden wollen Abholfächer»

Ausweitung der Produktionskapazität

J&J verspricht eine Milliarde Impfdosen»

Streit um Zulassungsstatus

Vertriebsverbot für Femannose?»
Politik

Abda-Kampagne

#unverzichtbar: Gemeinsam gegen Corona»

Baden-Württemberg

LAV: Kinderbetreuung für alle Apothekenteams»

Lieferengpässe

Jour Fixe: Paracetamol als Warnschuss»
Internationales

Drastische Corona-Maßnahme

Mundschutzpflicht: Apotheke schließt nach Shitstorm»

Coronakrise

Österreich: Mundschutzpflicht beim Einkauf»

FDA-Zulassung für Abbott

USA erlaubt Corona-Schnelltest»
Pharmazie

Statt Einzelimport für knapp 2000 Euro

MSD karrt Pneumovax aus Japan heran»

Absetzen oder weiter einnehmen?

ACE-Hemmer und Covid-19»

Rote-Hand-Brief

Trisenox: Medikationsfehler durch Verwechslungsgefahr»
Panorama

Corona-Krise

Mundschutz: Söder will „nationale Notfallproduktion“»

Lehren aus der Corona-Krise

Linke-Politiker: Gesundheitswesen „entprivatisieren“»

„Spielzeitpause“ sinnvoll nutzen

Theater näht Mundschutz»
Apothekenpraxis

Wie Apotheken ihre Kunden erziehen

Rezept im Mund = Zwangsspende»

Lehrbetrieb wird digital

„Krisenhelfer Covid-19 gesucht“: Uni startet Helferportal für Studenten»

Vertretungsapotheker

Verstärkung gesucht? Inhaber bietet sich als Aushilfe an»
PTA Live

Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat»

USA

PTA stirbt an Corona-Infektion»

Vorlage zum Download

Einkaufsliste für die Apotheke»
Erkältungs-Tipps

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»

Ohne Schmuck für mindestens 30 Sekunden

Infektionsprävention: Handhygiene»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»