Neue Kapitalrunde

Gesund.de: ADG zahlt für Noventi ein

, Uhr
Berlin -

Bei Gesund.de gab es eine neuerliche Kapitalrunde. Weil Noventi aber nicht im vollen Umfang mitgezogen ist, ist nun die Phoenix-Tochter ADG der größte Anteilseigner.

Praktisch jedes Jahr gibt es bei Gesund.de eine Kapitalerhöhung, bei denen allerdings nicht immer alle Gesellschafter mitziehen. Die Sanacorp etwa hat bereits ausgesetzt, diesmal muss Noventi sich zurückhalten. Durch die neuen Einlagen setzt sich die Gesellschafterstruktur von Gesund.de nun wie folgt zusammen:

  • ADG baut seinen Anteil von rund 39 auf 44,4 Prozent aus.
  • Der Kommanditanteil von Noventi verwässert sich von 39 auf 33,5 Prozent.
  • Der Wort & Bild Verlag hält unverändert 15,6 Prozent.
  • BD Rowa kommt ebenfalls unverändert auf 5,2 Prozent.
  • Die Sanacorp ist noch mit einem kleinen Anteil von 1,2 Prozent beteiligt, zuletzt waren es 1,4 Prozent.

Trotz der finanziell bedingten Zwangspause zählt Gesund.de laut Noventi-Vorstand Mark Böhm weiterhin zu den wichtigen Zukunftsprojekten: „Wir sind weiterhin davon überzeugt, dass der Omni-Channel-Weg für die Vor-Ort-Apotheken mit Blick auf die Digitalisierung ein notwendiger Weg ist. Insofern war es uns, auch wenn wir unser finanzielles Engagement in dieser Finanzierungsrunde im Rahmen unseres eigenen ‚Fokussierung 2025-Programms‘ geringfügig angepasst haben, eine Herzensangelegenheit, auch weiterhin eine starke Stellung im Gesellschafterkreis einzunehmen. Es freut uns, dass Phoenix und ADG ihr Engagement ebenso bekräftigen und stärken.“

Volumen bleibt geheim

Nach Unternehmensangaben dient die Kapitalerhöhung dazu, die gemeinsame Plattform weiter voranzutreiben. Über die Höhe der Einlagen wurde Stillschweigen vereinbart. „Durch die zusätzliche Finanzierung können wir unseren Wachstumskurs fortsetzen und die Beziehung zwischen den Vor-Ort-Apotheken und den Endverbraucher:innen stärken. Dazu tragen die erfolgreichen digitalen Marketing-Maßnahmen ebenso bei wie die Weiterentwicklung unserer Angebote und Services in Web und App“, so CEO Dr. Peter Schreiner.

„Alle an einem Strang“

„Die Erfolge von Gesund.de und das positive Feedback sowohl unserer Apotheken-Kunden als auch der Endverbraucher und Endverbraucherinnen bestätigen uns auf diesem Weg“, kommentiert Dr. Roland Schütz, Vorstand für den Bereich IT & Digital bei Phoenix und Vorsitzender des Aufsichtsrats bei Gesund.de. „Dabei ziehen wir Gesellschafter alle an einem Strang und haben uns entschieden, zusätzliches Kapital bereitzustellen.“

Neben der Finanzierung unterstützten die Gesellschafter auch in weiteren Bereichen, zum Beispiel bei der technischen Anbindung an die Warenwirtschaftssysteme. Kontinuierlich würden die Schnittstellen von ADG und der Systeme von Noventi mit dem Ziel weiterentwickelt, eine möglichst einfache Integration in den Apothekenalltag zu ermöglichen. Im Bereich der Kommunikation unterstütze der Wort & Bild Verlag das Angebot von Gesund.de über alle Mediengattungen, von Print und online über Out of Home bis zu TV.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
#dmistverzichtbar
Schipper geht, Triana kommt
Bayer: Wechsel an OTC-Spitze
Rekordumsatz für Beiersdorf
Sonnenpflege pusht Eucerin

APOTHEKE ADHOC Debatte