DocMorris wiederholt Doppel-Bonus-Wochen

, Uhr
Berlin -

DocMorris legt sich erneut ins Zeug, um Verordnungen abzugreifen: Wie schon vergangenen Sommer wirbt die Versandapotheke im Moment wieder mit doppeltem Bonus für das Einsenden von Rezepten. Die Aktion geht noch bis Ende März.

Der Werbetext ist fast im Wortlaut der gleiche wie vergangenes Jahr: „Sie wissen ja: Bei DocMorris erhalten Sie einen Bonus für rezeptpflichtige Medikamente. Normalerweise sind es das mindestens 2,50 und bis zu 5 Euro pro Packung“, heißt es darin. Bei einem Rezept mit sechs Packungen kommen so bis zu 30 Euro zusammen. Zusätzlich gibt es 10 Euro für Kunden, die zum ersten Mal ein Rezept einschicken.

„Aber jetzt legen wir noch einen drauf! Bis 31.03.2020 gilt: 1 x Medikament bestellen – 2 x Bonus erhalten“, heißt es erneut. „Pro rezeptpflichtiger Packung erhalten Sie dann mindestens 5 und bis zu 10 Euro Bonus.“ Der Bonus liegt also erneut über der Packungspauschale von 8,35 Euro.

Rein rechnerisch könnten so bis zu 60 Euro Bonus drin sein – mehr als viele Bestellungen kosten. Wahrscheinlich auch deshalb ködert DocMorris Kunden damit, dass ihr Bonus nicht verfällt, wenn er höher ist als der Preis. „Wenn der Bonus Ihren Zahlbetrag überschreitet, dann wird das Bonus-Guthaben auf ihrem Kundenkonto gesammelt und ab 30 Euro sogar ausbezahlt!“, so der Versender. „Private Krankenversicherung, Beihilfestellen und sonstige Dritte, denen die Rechnung zur Geltendmachung von Erstattungsansprüchen vorgelegt wird, rechnen den Bonus eventuell auf den Erstattungsbetrag an“, heißt es darunter zur Erklärung im Kleingedruckten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Interessiert an weiteren Rezepten?“
Teleclinic/DocMorris: Mit E-Rezept auf Apotheken-Akquise »
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen »
Mehr aus Ressort
Aussonderungsrechte für Apotheken
AvP: Musterprozess soll bald starten »
Weiteres
DocMorris-Mutterkonzern sammelt 18 Millionen Franken ein
E-Rezept: Zur Rose füllt Kriegskasse»
Zahlen aus der Pilotregion Berlin/ Brandenburg
Gematik: „Das E-Rezept ist beherrschbar“»
Einnahme gefahrlos fortsetzbar
Statine: Kein Risikofaktor für Covid-19»
Prämie und Tablet als Aufwandsentschädigung
Covid-19: Ursapharm will Bromelain testen»
„Wir haben ein Wettbieten um Mitarbeiter“
Personalnot: Verzweifelter Hilferuf eines Apothekers»
150 Anrufe und 100 E-Mails am Tag
Apotheker sucht 40 Mitarbeiter:innen»