Plakatkampagnen

DocMorris vs. Apotheker: Battle an der Litfaßsäule APOTHEKE ADHOC, 09.10.2018 16:12 Uhr

München - Aus allen Regionen Deutschlands machen sich Apotheker und Branchenvertreter auf den Weg nach München. Beim Deutschen Apothekertag (DAT) geht es um wichtige berufspolitische Weichenstellungen, bei der Expopharm steht die wirtschaftliche Seite im Vordergrund. Schon an den Bahnhöfen gibt es einen Vorgeschmack, was die Stunde geschlagen hat.

Wer etwa in Berlin in den Zug nach München steigt, dem fallen schnell die Plakate der ABDA auf. Gleich mehrere Motive der Kampagne #unverzichtbar aus dem Frühjahr wurden noch einmal ins Rennen geschickt. Eine junge Frau sendet die Botschaft: „Medikamente? Will ich Face-to-Face. In meiner Apotheke.“ Das Foto eines Babys trägt den Claim: „Wir brauchen nicht irgendwas, sondern genau das Richtige.“ Ein Mann auf dem Roller wird mit der Aussage abgebildet: „Warum warten, wenn ich es hier sofort bekomme.“

Parallel dazu läuft nur wenige Meter entfernt die aktuelle Kampagne von DocMorris: „Persönlich, individuell, vertrauensvoll. Eben typisch DocMorris“, heißt es da auf verschiedenen Motiven. Die Plakate werden allerdings nur auf geteilten Flächen gezeigt, also im Wechsel mit anderen Anzeigen. Nicht dabei ist das provokante Motiv mit dem Titel: „Wer ins Bett gehört, sollte nicht in die Apotheke müssen.“ Mit der Anzeige, die bislang offenbar nur in Hessen und Sachsen zu finden war, hatte DocMorris nicht nur den Ärger der Apotheker auf sich gezogen: Auch die Hersteller Hexal und Wick distanzierten sich von der Werbung, bei der die Versandapotheke ungefragt die Marken ACC akut und Wick Medinait abgebildet hatte. In Darmstadt hatten Apotheker das Motiv mit dem Hinweis auf die Vorteile der Vor-Ort-Apotheke versehen.

Freuen über dieses Battle dürfte sich vor allem der Werbekonzern Ströer, auf dessen Flächen beide Kampagnen ausgespielt werden. Eigentlich hatte Ströer selbst im Arzneimittelgeschäft mitspielen wollen, doch nach nur einem Jahr wurde die Versandapotheke Vitalsana an DocMorris verkauft.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Philipp Lahms Firma

Sixtus: Der Zusammenbruch»

Aktionärstreffen bei Zur Rose

„Wir rennen alle für unser Geld“»

Zur Rose feiert eRezept

„Gott hat unsere Gebete erhört – beziehungsweise der Gesundheitsminister“»
Politik

NNF-Statistik

114 Millionen für 400.000 Notdienste»

Marktverengung

Methotrexat: Drei Hersteller stellen 97 Prozent her»

Pharmazeutische Dienstleistungen

BMG plant Vorgaben für Apotheker»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Notfallmedikation

Warum fehlen Fastjekt & Co?»

Rote-Hand-Brief

Keine DOAKs bei Antiphospholipid-Syndrom»

Immunschwächekrankheit

HIV: Forscher entdecken Angriffsstelle»
Panorama

Kollegen berichten

Es geschah im Notdienst»

Frankreich

Kinderschwund: Bürgermeister will Viagra verteilen»

Deutscher Apothekenpreis 2019

Die perfekte Selbstmedikation»
Apothekenpraxis

Vermerke auf Muster 16

Rezept-Stichelei: Kassen nehmen‘s gelassen»

Revisionen

Regierungspräsidium: Jetzt spricht der „Totengräber“»

Lieferengpass

Die erste letzte Valsartan-Packung»
PTA Live

LABOR-Download

AMK-Rückrufe: 17.05 - 23.05.2019»

Anhörung zu PTA-Reform

#Aufschrei im BMG: PTA als „Mädels“ bezeichnet»

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»