Direktabrechnung aus Winapo

CGM Lauer will die Rechenzentren umgehen

, Uhr
Berlin -

Mit dem E-Rezept wäre eine deutlich schnellere Abrechnung mit den Krankenkassen möglich. Dafür setzen sich die Rechenzentren ein, doch zunächst müssten sich der Deutsche Apothekerverband (DAV) und der GKV-Spitzenverband auf neue Fristen einigen. Auf dem Markt werden schon erste Bündnisse geschlossen, die eine Direktabrechnung ermöglichen sollen: Das Softwarehaus CGM Lauer kooperiert jetzt mit dem Anbieter Scanacs.

Die neuen Partner wollen eine Direktabrechnung des E-Rezepts mit allen Krankenkassen ermöglichen. Die Funktionen sollen in die Winapo-Systeme von CGM Lauer integriert werden. Prüfabläufe direkt in Warenwirtschaft sollen mögliche Ursachen für Retaxationen frühzeitig erkennen und beheben lassen.

Die Kassen bremsen noch

Über die Plattform von Scanacs können Apotheken bei Versicherten teilnehmender Kassen bislang den Zuzahlungsstatus oder individuelle Erstattungshinweise abfragen. Das Ziel der Kooperation ist aber vor allem die Direktabrechnung: „Die Beauftragung eines zwischengeschalteten Apothekenrechenzentrums ist nicht notwendig.“ Die Rechenzentren weisen stets darauf hin, dass eine tägliche Abrechnung auch für sie möglich wäre, wenn denn die Kassen zu früheren Zahlungen bereit seien. Doch der GKV-Spitzenverband hatte gegenüber APOTHEKE ADHOC bereits mitgeteilt, dass man zunächst die Einführung des E-Rezepts abwarten wolle.

Dabei hätten die Kassen laut CGM selbst Vorteile: Eine frühzeitige Prüfung der Rezepte und die direkte digitale Abrechnung könnten die Prozesse deutlich Ressourcen einsparen, ist man beim Softwarehaus überzeugt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Namensänderung bei Janssen-Impfstoff
Jcovden: Apotheken können aufklären»
Antikörper dockt an Spikeprotein an
Corona: Universalwaffe gefunden?»
Falsche Werbung und obskure Siegel
Die kleinen Sünden der Krankenkassen»
Empfehlungen für alle Altergruppen
Lauterbach will klare Impfbotschaft»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Eine seltene Genmutation erweist sich als Glücksfall.
Weiterer Patient von HIV geheilt»
Antibakterielle Wirkstoffe beeinflussen Antikörper
Antibiotika: Immunantwort bei Babys geschwächt»
Möglicher Zusammenhang zwischen Endometriose und Schlaganfall
Endometriose: Kardiovaskuläres Risiko»
Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit
Long Covid: Kinder leiden nach Infektion»
Sorge um Halteplätze und Teststelle
Apothekerin ärgert sich über Imbisswagen»
Falsche Bescheinigungen gegen Geld
Mutter stiftete Arzt zur Straftat an»
Startschuss für die Influenzasaison 2022/23
Seqirus beginnt mit Auslieferung der Grippeimpfstoffe»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»