Apothekensoftware

Awinta geht nach Kassel

, Uhr
Berlin -

Aller guten Dinge sind 13, findet Awinta: Der Hersteller für Apothekensoftware eröffnet eine neue regionale Geschäftsstelle in Kassel. Sie kümmert sich speziell um die Region Mitte.

Hauptsitz von Awinta ist Bietigheim-Bissingen. Die jetzt 13 überall im Bundesgebiet verteilten regionalen Standorte sollen ein flächendeckendes Servicenetzwerk sicher stellen. „In der neu gegründeten Geschäftsstelle Kassel haben unsere Kunden ab sofort die Möglichkeit, alle neuen Module und Lösungen kennen zu lernen und sich persönlich zeigen zu lassen“, sagt die örtliche Geschäftsführerin Petra Terhardt. Zudem fänden hier regelmäßig Anwendertreffen, Schulungen und Workshops statt.

Mit der neuen Niederlassung gehe die Firma weiter in die selbst gesteckte „Service-Offensive“, sagt Awinta-Geschäftsführer Gordian Schöllhorn. „Um besser in den direkten Kontakt treten zu können und vor Ort Anlaufstellen zu bieten, haben wir daher die Dichte unserer Geschäftsstellen noch erhöht.“

Awinta gehört zur Noventi Group. Nach eigenen Angaben betreut das Unternehmen rund 7000 Kunden und ist damit in Deutschland Marktführer für Apothekensoftware. Das Produkt- und Dienstleistungsspektrum biete für jede Apotheke und Apothekenkooperation die passende Lösung, so die Eigenwerbung.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Preismodell, Service, CardLink
Red Medical streicht Einrichtungsgebühr
Mehr aus Ressort
Lieferdienst im Insolvenzverfahren
Mayd ist pleite

APOTHEKE ADHOC Debatte