Apothekensoftware

Apothekerin leitet Awinta-Vertrieb APOTHEKE ADHOC, 11.06.2018 15:27 Uhr

Berlin - Awinta hat eine neue Vertriebschefin. Apothekerin Petra Terhardt hat am 1. Juni den Posten übernommen, den Geschäftsführer Gordian Schöllhorn bisher kommissarisch innehatte. Nun soll sie die strategische Ausrichtung des Vertriebs weiterentwickeln.

Terhardt hat bereits einige Jahre Erfahrung als Vertriebsleiterin in verschiedenen Unternehmen. Ab 2001 war die Pharmazeutin als Head of Sales bei Sandoz zehneinhalb Jahre für den Klinik-Außendienst sowie den Arzt- und Apothekenvertrieb verantwortlich. Nach einem anderthalbjährigen Intermezzo als Verkaufsleiterin für Marken-OTC bei Stada wechselte sie Anfang 2013 zu Lauer-Fischer. Dort war sie Regionalleiterin der acht Niederlassungen im Norden und betreute Hannover aus die Standorte Berlin, Güstrow, Hamburg, Hannover, Kassel, Leipzig, Rheine und Wuppertal.

Im September 2014 wechselte sie dann in die Zentrale nach Koblenz, sie war zur Vertriebsleiterin für Deutschland berufen worden. Ab Februar 2017 musste dann Alexander Kirsten ihren Sessel übernehmen, die Stelle war vakant geworden, weil Terhardt im November 2016 zu Awinta gewechselt war, um die Geschäftsleitung der Region Mitte zu übernehmen. Dort war sie unter anderem an der Neueröffnung des Standorts Kassel beteiligt. Ihre jetzige Stelle war seit April vakant, nachdem Awinta sich mit sofortiger Wirkung von Vertriebschef Mario Amthauer trennte. Neben der strategischen Marktbearbeitung ist Terhardt nun als Vertriebsleiterin für das Key Account Management, das Industriemarketing und die Spezialversorgungslösungen verantwortlich.

Awinta gehört zur Noventi Group. Nach eigenen Angaben betreut das Unternehmen rund 7000 Kunden und ist damit in Deutschland Marktführer für Apothekensoftware.

APOTHEKE ADHOC Debatte