Apothekenkosmetik

Avène: Neu bei Douglas

, Uhr
Berlin -

Douglas hat einen Avène-Lieferanten gefunden. Die Parfümeriekette listet seit kurzem ein breites Sortiment der Dermokosmetik des französischen Herstellers Pierre Fabre. Insgesamt werden rund 60 verschiedene Artikel angeboten. Avène-Geschäftsbereichsleiter Sebastian Werner weist eine Zusammenarbeit strikt zurück und prüft rechtliche Schritte.

Douglas bietet ein breites Avène-Sortiment an: Pflegeprodukte wie Gesichtscremes und -emulsionen, Sonnenschutzmittel sowie dekorative Kosmetik wie Lippenstift, Concealer und Make-up. Nahezu alle der gelisteten Präparate werden im Shop mit dem Zusatz „neu“ beworben. Lediglich bei drei Artikeln gibt es den Hinweis nicht, darunter der Augenbrauenstift.

Doch nicht alle Produkte sind verfügbar. Für die nächste Warenlieferung ist aber offenbar bereits gesorgt: Die Cleanance Express-Reinigungslotion und die Eluage Creme Anti Aging sind laut Douglas etwa aktuell noch nicht erhältlich: Sie seien aber „demnächst neu im Shop“. Kunden können sich per E-Mail über die Lieferfähigkeit der Ware informieren lassen.

Wie genau die Ware bei Douglas gelandet ist, weiß man bei Pierre Fabre noch nicht: „Die betroffene Ware wurde über einzelne schwarze Schafe entweder über den Großhandel oder Apotheken in die Online-Parfümerie verkauft“, sagt Werner. An der Firmenphilosophie des 2013 verstorbenen Gründers und Apothekers Pierre Fabre werde festgehalten und Avène „ausschließlich an Apotheken oder den Großhandel verkauft.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»