Lernen in Dosen | APOTHEKE ADHOC
VISION.A Awards 2017

Lernen in Dosen

, Uhr
Berlin -

Mit dem „Almased Experten Center“ (AEC) hat der gleichnamige Hersteller des Diätpulvers binnen zwei Jahren 15.000 Apotheken ins Internet gelockt. 30.000 Apotheker und PTA informieren sich regelmäßig über das Diätprodukt. Das B2B-Konzept gewann den zweiten Platz beim VISION.A Award in der Kategorie CHANGE.Vision.

„Almased ist ein beratungsintensives Produkt. Die Idee des Experten Centers ist, spielerisch Wissen zu vermitteln“, sagt die Hamburger Strategieexpertin Jessica Watermann, die das Konzept gemeinsam mit dem Contalis Wirtschaftsinstitut entwickelt hat. Der Auftrag war, eine digitale Schnittstelle zwischen Hersteller und den Apotheken zu schaffen. Das Center ist B2B-Schnittstelle, Lern-Plattform und Vertriebskanal in einem. „Mehr wissen, besser beraten, mehr verkaufen“ ist die Maxime, die Almased und die Apotheken gleichermaßen anspornen soll.

Wie und warum Almased wirkt, wird auf der Website verständlich aufbereitet und als Trainings und Seminare oder im Quizformat vermittelt. Den Apothekern und PTA gefällt das, mittlerweile gibt es 21 Level (Spielrunden) mit je zehn Fragen. „Alle sechs Wochen gibt es neue Fragen“, sagt Watermann, „wir sammeln neue Themen beim Feedback unserer User.“

Das Feedback der Apotheker ist zu 80 Prozent positiv, ein Wert, von dem das Unternehmen erfreut ist: „Normalerweise posten Menschen, weil sie sich beschweren möchten.“ Die Apotheker und PTA loben die Möglichkeit, spielerisch lernen zu können und dabei auch noch Spaß zu haben.

Die Almased-Trainings, „Lernen in Dosen“, sind kleine Lernhäppchen, die zwischen fünf und zehn Minuten in Anspruch nehmen und bei denen am Kapitelende zentrale Inhalte wiederholt und per Lernkontrolle gefestigt werden.

Die Seite, die nur für Apotheken zugänglich ist, wurde im Februar 2015 gestartet und nach und nach mit Shop-Funktionen ausgestattet. Zudem werden Apothekenmitarbeiter mit Monatspreisen für die beliebteste Almased-Deko der für fleißiges Abstimmen bei Laune gehalten.

Das Projekt in Zahlen: Im Schnitt sind rund 3500 User täglich im AEC, sie sind zwei bis fünf Minuten aktiv. Seit Februar 2015 wurden über 30 Millionen Fragen beantwortet – 85 Prozent davon richtig.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Verbraucherschützer gegen Stada
Daosin: Ärger wegen Werbeaussagen »
Ökotest findet Blei und Weißmacher
Verbotenes Titandioxid in Kinderzahnpasta »
Mehr aus Ressort
Apothekenrechenzentren
Ex-AvP-Manager Clemens ist tot »
Brennstoffzelle und Batterie
Noweda testet E-Lieferwagen »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Verbraucherzentrale kritisiert Datenschutz
Telemedizin: Drittanbieter schöpfen Daten ab»
Datensatz lässt sich nicht abrechnen
Apotheker Paltins: Wer hat mein E-Rezept zerschossen?»
Shop Apotheke-Chef im WiWo-Interview
Feltens: Seit Spahn läuft es besser»
Phase I vielversprechend
Brustkrebs: Hoffnung auf Impfung»
Paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie
Roche: Positive Daten zu Crovalimab»
Ausbildungsvergütung unterdurchschnittlich
PTA- und PKA-Azubis: Weniger als Maurerlehrlinge»
Über- & Unterfunktion sehr häufig
Schilddrüse: Das Gaspedal des Körpers»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»