Testurteil Diätdrinks

Almased kontert Öko-Test APOTHEKE ADHOC, 07.01.2019 08:58 Uhr

Berlin - Öko-Test hat 14 Diätdrinks bewertet, der Großteil der Produkte ist bei den Testern durchgefallen. Darunter auch der Klassiker Almased, der seit mehr als 30 Jahren auf dem Markt ist. „Ungenügend“ lautet das Gesamturteil. Der Hersteller bezieht Stellung.

Öko-Test nimmt regelmäßig Formuladiäten unter die Lupe. Im aktuellen Test wurden die Produkte jedoch zum ersten Mal auf gesättigte Kohlenwasserstoffe (MOSH) und aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH) untersucht und Öko-Test wurde in zehn Pulvern fündig. In lediglich vier Produkten sind laut Laborergebnis keine oder nur Spuren von Mineralölen enthalten. Almased bescheinigte das Labor für MOSH/POSH gar „sehr stark erhöhte“ Werte.

Almased nennt Verpackungsmaterialien aus Recyclingkarton als mögliche Quelle. Diese können Mineralölbestandteile enthalten. Es ist „nicht auszuschließen, dass diese Bestandteile sich lösen und im entsprechend verpackten Produkt nachweisbar sind“, schreibt der Hersteller. Verbindliche Regelungen zulässiger Werte oder standardisierte Analysemethoden existieren bislang nicht. Bei der Auswahl der Verpackungsmaterialien stand laut Hersteller die Gewährleistung der Sicherheit in Bezug auf Transport und Produkt selbst sowie die Nachhaltigkeit im Fokus. „Unsere Verpackung steht nicht auf dem Prüfstand – wir arbeiten allerdings bereits an Möglichkeiten, diese in jeglicher Hinsicht zu optimieren“, so Almased. Das Unternehmen arbeite außerdem an der Entwicklung von Untersuchungsmethoden, die verlässliche Aussagen über Mineralölbestandteile treffen lassen.

Zweiter Kritikpunkt der Tester sind „Spuren von gentechnisch veränderter Soja-DNA.“ Rechtlich handele es sich um technisch unvermeidbare Verunreinigungen, schreibt Öko-Test. Weiterhin heißt es: „Würden die Hersteller Gentech-Soja einsetzen, müssten sie dies auf dem Etikett kennzeichnen.“ Almased trägt keinen Hinweis auf Gentech-Soja. Schließlich ist das verwendete Sojaeiweiß „nicht gentechnisch modifiziert und entsprechend zertifiziert“. Das Unternehmen vertraue seit Jahren auf einen Rohstofflieferanten, „der den Qualitätsanforderungen gemäß europäischer und weltweiter Verordnungen gerecht wird“. Die Sojabohnen stammen demnach aus einem rückverfolgbarem Anbau, der von der Société Générale de Surveillance (in Deutschland unter anderem vom Fresenius Institut vertreten) überwacht wird.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Ergebnisse von unterschiedlicher Qualität

Prüfung von Corona-Schnelltests gefordert»

Weitere Länder betroffen

Erste Corona-Fälle auf Nerzfarm in Frankreich»

Nicht größer als ein Stand-PC

Saubere Luft dank Photokatalyse»
Markt

Phytohersteller

Loges: Abschied nach 24 Jahren»

Generikakonzerne

Mylan heißt jetzt Viatris»

Ausbau der Kapazitäten

Nadal: 80 Millionen Schnelltests pro Monat»
Politik

Wie geht es weiter?

Länder stimmen gemeinsames Vorgehen in der Corona-Pandemie ab»

G20-Gipfel

Merkel wirbt für Impfstoff-Initiative Covax»

G-BA

Neue Kassenleistungen bei gewissen Schlafstörungen und zu Hepatitis»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Erst geschützt, später anfälliger

Drohen nach Corona mehr andere Infektionen?»
Hamburg: Hausärzte beklagen Mangel an Grippeimpfstoff»

Pneumokokken-Impfstoffe sind knapp

Stiko: Risikogruppen wieder zuerst»
Panorama

Finanzierungslücke von 16 Milliarden Euro

TK warnt vor stark steigendem Zusatzbeitrag 2022»

Durch die Hintertür eingestiegen

Masken aus Apotheke gestohlen»

Pandemie beeinflusst Festtage

Deutsche sorgen sich vor einsamer Weihnacht»
Apothekenpraxis

NGDA zu Problemen bei der Relegitimierung

Securpharm-Zertifikate: Warum es bei der Erneuerung hakt»

Auch wegen Corona

Apotheke berät Kunden per Video»

Alternative zu Weihnachtsmarkt & Basar

Apotheke eröffnet Pop-up-Store»
PTA Live

Zunge rausstrecken & vieles mehr

Warum Masketragen auch schön sein kann»

Blended-Learning-Konzept

Eignungsprüfung: Ausländische PTA starten in die Vorbereitung»

Seenotrettung

Apotheker aus Buxtehude versorgt Sea Watch»
Erkältungs-Tipps

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»

Mittelohrentzündung & Co.

Von der Nase zum Ohr: Wie Erreger wandern»

Atemwege schützen und stärken

Lunge lüften für die Immunabwehr»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»
Medizinisches Cannabis

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»