60 Millionen Euro für „Digital Health Fonds“

, Uhr

Berlin - Ohne digitale Lösungen wird die Apotheke in Zukunft kaum bestehen können. Damit Innovationen auch für den Gesundheitsmarkt und speziell für den Apothekenmarkt entwickelt werden, hat sich eine Investorengruppe um den Wort & Bild Verlag und den Apothekendienstleister Noventi zusammengeschlossen und einen „Digital Health Fonds“ aufgelegt. Mit insgesamt 60 Millionen Euro sollen digitale Lösungen gefördert werden.

Neben Noventi und dem Wort & Bild Verlag sind das Family Office des Pharmaherstellers Ursapharm und „Dieter von Holtzbrinck Ventures“ in dem Venture Capital Fonds vereint. Der Fokus liegt auf Investitionen in digitale Gesundheitslösungen. „Der Fonds mit 60 Millionen Euro richtet sich an junge Unternehmen mit innovativen, digitalen Geschäftsmodellen, um den Gesundheitssektor im Allgemeinen und die Apotheke vor Ort im Besonderen zu stärken“, teilen die Partner mit.

Der Fonds soll Start-ups in der Gesundheitsbranche beim Vernetzen und Know-how-Transfer unterstützen. Denn der Digital Health Fonds soll den jungen Unternehmen nicht nur mit Kapital aushelfen, die Beteiligten wollen auch ihre Branchenexpertise und eigenen Erfahrungen aus dem Aufbau Start-ups einbringen sowie Zugang zu Gründer- und Investorennetzwerken schaffen.

Über die Medien der beteiligten Verlage können die Start-ups zudem schnell Reichweite erzielen – sei es in der Apotheken Umschau und den weiteren Apothekenmagazinen des Wort & Bild Verlags oder über die Holtzbrinck-Gruppe mit großen Blättern wie „Die Zeit“ oder Handelsblatt. Nach Angaben der Investoren können mit der kombinierten Reichweite mehr als die Hälfte der deutschen Haushalte crossmedial erreicht werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Zwischenblutungen und unregelmäßige Menstruation
Beeinflusst die Covid-Impfung den weiblichen Zyklus?»
Öffnungszeiten und beschäftigte Mitarbeiter
Corona-Tests: Neue Dokumentationspflichten»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»