Österreich

Apothekerkammer verklagt Shop-Apotheke APOTHEKE ADHOC, 14.12.2018 10:24 Uhr

Berlin - Die Österreichische Apothekerkammer (ÖAK) geht gerichtlich gegen die Shop-Apotheke vor. In Wien wirft man dem niederländischen Versender Irreführung der heimischen Konsumenten vor. Aus Sicht der Kammer kennzeichnet das Unternehmen zu wenig, keine österreichische Apotheke zu sein. Die Klage auf Unterlassung wegen unlauteren Wettbewerbs wurde bereits im März beim Wiener Landesgericht eingereicht, bestätigte ein Sprecher. Das Gericht hat noch keine Entscheidung getroffen.

Da Arzneimittel sensible Waren seien, sei für viele Kunden die österreichische Herkunft eines Händlers kaufentscheidend, argumentiert die Apothekerkammer. Auf ihrer österreichischen Internetseite bezeichnet sich die Shop-Apotheke als „Online-Apotheke für Österreich“, bei der Hotline wird man mit „Servus und herzlich willkommen bei Shop-Apotheke.at“ begrüßt. Nach Angaben der Kammer ist in der TV-Werbung der Shop-Apotheke eine österreichische Flagge zu sehen. Auch dieses suggeriere en Kunden, dass es sich um ein inländisches Unternehmen handele.

Die Einkäufe bei der Shop-Apotheke kämen aber nicht der heimischen Wirtschaft zugute, weil es sich eben um ein niederländisches Unternehmen handle. Im Impressum sei der Firmensitz im niederländischen Venlo ausgewiesen. Der Mutterkonzern sei in Frankfurt an der Börse notiert. Die Shop-Apotheke ist laut Kammer 2012 in den österreichischen Markt eingestiegen und mittlerweile Marktführer. Die Kritik an der Werbung richte sich nicht gegen Angebote ausländischer Firmen, sondern nur gegen die irreführende Darstellung in diesem Einzelfall.

Erlaubt ist der OTC-Versandhandel in Österreich seit Mitte 2015. Seitdem wächst das Geschäft mit Wachstumsraten, von denen Vor-Ort-Apotheken nur träumen können. Um 12,2 Prozent stieg der Absatz laut dem Marktforschungsunternehmen Iqvia im vergangenen Jahr.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Interview Dr. Peter Schreiner und Antonios Vonofakos

Pro AvO: Eine Plattform kann doch jeder»

APOSCOPE-Digitalisierungsstudie

Bestellplattformen: Noweda-Zukunftspakt liegt vorn»

Mittelohrentzündung

Otofren: „Otovowen“ als Tablette»
Politik

Brandenburg

Kammer und Verband schreiben Brandbrief an ABDA»

Kein Rx-Boni-Verbot

Boni-Deckel: Revival für SPD-Vorschlag»

Westfalen-Lippe

Erste Online-Kammerwahl: Attacke auf ABDA»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»

Polypharmazie

„Viele wissen nicht, wofür sie was nehmen“»

Medizinalhanf

Drogenbeauftragte: Lobbyisten reden Patienten Cannabis ein»
Panorama

Dumm gelaufen

Einbrecher vergisst Einkaufstüten – und kommt zurück»

Parasiten

Erste Borreliose-Fälle in Thüringen»

Digitalisierung

Marketing in sozialen Medien: Ballett tanzen im Minenfeld»
Apothekenpraxis

Frühjahrsbevorratung verspätet sich

Cetirizin Hexal kommt später»

Zusatzempfehlungen

Apotheker coacht Kollegen: „Irgendwann platzt der Knoten“»

LABOR-Debatte

„Haben Sie noch eine Probe für mich?“»
PTA Live

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»

Schweinfurt

PTA-Schule: „Wir haben uns hoffentlich endgültig erholt“»

Neues auf YouTube

Alchemilla und die Lifehacks»
Erkältungs-Tipps

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»

Hausmittel

Fünf Tipps zum richtigen Gurgeln»