Prüfsoftware für die TI

Referenzvalidator: Retax-Schutz für E-Rezepte

, Uhr
Berlin -

Ab 1. September soll das E-Rezept zur Pflicht werden – für Praxen zunächst nur in Bayern und Schleswig-Holstein, für Apotheken aber schon bundesweit. Zwar wurde der Fahrplan bei der Gesellschafterversammlung am Montag noch nicht beschlossen, das soll aber in Kürze nachgeholt werden. Zu einem anderen, für die Apotheken wichtigen Detail gab es aber eine verbindliche Entscheidung.

Verbindlich beschlossen wurde laut den Apothekerverbänden die Erstellung und der Einsatz eines sogenannten Referenzvalidators für die Telematikinfrastruktur (TI). Dieser soll ab November zum Einsatz kommen und helfen, den Verwaltungsaufwand für die Apotheken zu minimieren.

Apotheken können demnach sichergehen, dass nur technisch korrekte und mit der Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) konforme Verordnungen in den Fachdienst der TI eingestellt und später weiterverarbeitet werden können. „So reduziert der Einsatz des Validators das Risiko von Retaxationen enorm. Wir gehen derzeit davon aus, dass es bis zur Einführung des Referenzvalidators weiterhin keine Retaxationen wegen technischer Fehler geben wird.“

Laut Anke Rüdinger, Vorstandsmitglied des Deutschen Apothekerverbands (DAV) und Leiterin des Digital Hub der Abda, war dies ein großes Anliegen der Apothekerschaft. Bis die Prüfsoftware zum Einsatz komme, habe man das Bundesgesundheitsministerium (BMG) gebeten sicherzustellen, dass auch bis dahin keine Retaxationen von den Krankenkassen aus technischen Gründen erfolgen dürfen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
KBV warnt vor „Akzeptanzverlust bei Ärzten“
E-Rezept: Lauterbach soll Gematik bändigen »
„Wir sind noch lange nicht in der Praxis“
E-Rezept: Zwei Praxen dominieren die Statistik »
Mehr aus Ressort
Konditionen und Online-Rezepte
Apothekerkammer verklagt Gesund.de »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Erhöhter Beratungsbedarf bei Biosimilars
Abda: Kein Austausch ohne Zusatzhonorar»
Lauterbach will vorsorgen
G7 schließen Pandemiepakt»
„Ist das noch sinnvolle Gesundheitspolitik?“
KV will Impf-Apotheken rückgängig machen»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Vorgaben für Personal, Räume und Dokumentation
Grippeimpfungen in Apotheken – Die Regeln»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»