Nach zwei Jahren: Die DAV Web-App ist da

, Uhr
Berlin -

Über zwei Jahre nach der Ankündigung hat der Deutsche Apothekerverband (DAV) am Donnerstag seine Web-App veröffentlicht. Mit dem Monopol auf das E-Rezept hat es bekanntlich nicht geklappt, aber die App bietet die Funktionen, die auch über die Webadresse Mein-Apothekenmanager.de angeboten werden.

Die Anwendung funktioniert anders als klassische Apps, ohne dass sie im Appstore oder Google Play Store heruntergeladen werden muss: Nutzer:innen müssen lediglich mit dem Browser auf dem Smartphone die URL anwählen. Dann erscheint am unteren Bildschirmende automatisch ein Feld, mit dem man die Seite zum Startbildschirm hinzufügen kann. Dort wird dann ein Symbol hinterlegt, das automatisch zum für mobile Endgeräte optimierten Webauftritt führt.

Da nicht allzu viele Verbraucher von allein auf die Seite gehen dürften, um sich die Web-App zu ziehen, bietet der DAV auch Flugblätter mit einem QR-Code. Es reicht, den zu scannen, um die App automatisch auf den Startbildschirm zu ziehen. Die Web-App soll den Nutzern ermöglichen, Daten sicher an eine Apotheke ihrer Wahl zu übertragen und Verfügbarkeits-, Beratungs- und Botendienstanfragen zu verordneten und selbst gekauften Arzneimitteln zu stellen.

Im Reiter unter der Suche können Nutzer nach Serviceleistungen der Apotheke wie Covid-19-Schnelltests, Covid-19-Zertifikaten, Botendienst oder Parkplätzen filtern. Außerdem können darunter Schwerpunkte der Apotheke wie die Abgabe von medizinischem Cannabis, Naturheilverfahren und Homöopathie, Ernährungsberatung und Diabetes, Heilmittelversorgung, Opioidsubstitution, Zytostatika und Parenteralia oder auch Versandhandel ausgewählt werden.

Um Chats zu nutzen, müssen Anwender ein persönliches Konto anlegen, für das sie bei der Registrierung Name, Handynummer und E-Mail-Adresse angeben müssen. Über die Chats können auch Voranfragen für Rezepte gestellt werden, inklusive einer Fotofunktion.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Overwiening kritisiert Lobbygeschenk an Versender
E-Rezept: „Ohne Rücksicht auf Praxistauglichkeit“ »
Dienstleistungen und Bürokratieabbau
Abda lobt Koalitionsvertrag – teilweise »
Mehr aus Ressort
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest »
Gematik: „Tests sind aussagekräftig“
E-Rezept: Vollgas gegen die Wand »
Weiteres
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Gematik: „Tests sind aussagekräftig“
E-Rezept: Vollgas gegen die Wand»
Jetzt live zum Bund-Länder-Treffen
Merkel würde für Impfpflicht stimmen»
„Scharfes Schwert, aber verhältnismäßig“
Auch Lindner für Impfpflicht»