Spahn ist „sehr, sehr zufrieden“

, Uhr
Spahn und Wieler zur Corona-Lage in Deutschland

Berlin - Die erste Auslieferung des Corona-Impfstoffs an Arztpraxen hat geklappt. Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist zufrieden.

„Ich bin sehr zufrieden damit, wie alles gelaufen ist“, sagte Spahn in der Bundespressekonferenz. Das heiße nicht, dass alles problemfrei gelaufen sei. Aber angesichts der Tatsache, dass hier ein vollkommen neuer Prozess notwendig war, sei es gut über die Bühne gegangen.

Der Impfstoff habe ja ganz andere Herausforderungen als der normale Grippeimpfstoff, etwa was Kühlung und Erschütterung angeht. „Wir haben hier eine deutlich anspruchsvollere Lösung“, so Spahn. So gesehen sei die Premiere „sehr, sehr gut gelaufen“. Vereinzelt habe es Probleme gegeben, so sei der Impfstoff mitunter erst am Mittwoch in Praxen angekommen. „Es ist nicht problemfrei gelaufen, aber unter dem Strich und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass 35.000 Praxen beliefert wurden, ist es sehr gut gelaufen.“

Laut Spahn gibt es keine Kürzung der Bestellmengen: Nach 940.000 Dosen würden in der kommenden Woche 1.012.000 Dosen ausgeliefert. In der Woche darauf sei es ungefähr genauso viel, dann aber entfalle die Hälfte auf AstraZeneca. Laut Spahn bekommen die Impfzentren als „Grundlast“ jede Woche 2,25 Millionen Dosen. Im Umkehrschluss werde alles, was darüber hinaus geht, an die Arztpraxen geliefert. Er könne also nur die Dosen zur Verfügung stellen, die tatsächlich geliefert würden. Die Zahlen seien immer nur vorläufig, deshalb müssten die Praxen bei der Terminplanung flexibel reagieren.

Bild hatte berichtet, dass den Praxen in zwei Wochen Chaos drohe: Anders als in dieser und der kommenden Woche – und anders als zugesagt – kämen in der Kalenderwoche 16 (ab 19. April) nur 463.000 statt rund eine Million Biontech-Dosen zu den niedergelassenen Ärzt:innen. Der Rest werde auf Bitten der Länder in die Impfzentren umgeleitet.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Vertriebschef geht
Böhm verlässt Gehe/AHD»
Parmapharm schließt sich Plattform an
Gesund-ist-bunt-gesund.de»
Ärzt:innen sollen wie vor sechs Wochen bestellen
Mengen beachten: Zweitimpfung muss zu Erstimpfung passen»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Apotheken nach hinten priorisiert»
Akne, Neurodermitis & Co.
Welchen Einfluss hat der pH-Wert?»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B