Corona bleibt – die Grippe kommt

Keine Angst vor Erkältungspatienten! Alexandra Negt, 08.09.2020 12:06 Uhr

Berlin - Die Corona-Zahlen steigen, der Winter mit trockener Heizungsluft und vermehrtem Aufenthalt in geschlossenen Räumen bringt auch Influenza und Erkältungskrankheiten zurück. In den Schulen herrscht Verunsicherung, wie mit hustenden und schniefenden Kindern umgegangen wird. Auch auf Ärzte und Apothekenmitarbeiter kommt die Herausforderungen zu, Erkältung, Grippe und Corona zu unterscheiden und keine Kunden zu verprellen. Ein Tagebuch für das gesamte Team kann helfen, Symptome zu erfassen und eine Infektion frühzeitig zu erkennen. Hier geht es zum Download.

Insgesamt sind laut Robert-Koch-Institut (RKI) bisher über 250.000 Personen in Deutschland mit Sars-CoV-2 infiziert gewesen. Mehr als 9000 Menschen haben durch Covid-19 ihr Leben verloren. Schaut man in den RKI-Bericht zur Grippesaison 2018/2019, so liegen folgende Zahlen vor: Die Gesamtzahl der übermittelten, labordiagnostisch bestätigten Influenza-Fälle betrug rund 182.000. Rund 40.000 Menschen mussten wegen Grippe hospitalisiert werden. Das entspricht einer Quote von 22 Prozent. Über die Hälfte der stationär aufgenommenen Patienten war über 60 Jahre alt. In den kommenden Monaten könnten beide Infektionen parallel auftreten und dadurch neue Herausforderungen in der Versorgung bringen.

Wer darf im Wartezimmer Platz nehmen?

Bisher sollten die Patienten, die Erkältungssymptome zeigten, eine Arztpraxis nicht betreten. Die kommenden Wintermonate müssen jedoch auch die Patienten versorgt werden, die aufgrund von Bronchitis & Co. ihren Allgemeinmediziner aufsuchen. Der wiederum will vermeiden, dass Sars-CoV-2-positive Menschen im Wartezimmer Platz nehmen. Es scheint ein Balance-Akt zu werden: Was das Symptom Husten angeht, so erinnern viele Ärzte daran, dass die Infektionszahlen von Covid-19 im Vergleich zu unproblematischen Erkältungskrankheiten sehr gering seien – Husten dürfe daher nicht stigmatisiert werden. Das gleiche gelte für Schnupfen, und zwar insbesondere deshalb, weil eine laufende Nase kein Leitsymptom von Covid-19 ist. Patienten mit Husten, Heiserkeit, Schnupfen und vermehrtem Niesen stellen nach aktuellem Kenntnisstand kein Risiko dar und sollten auch in dieser Saison wie gewohnt ihren Arzt konsultieren.

Telemedizin und telefonische AU

Die befristete Ausnahmereglung zur telefonischen Anamnese wurde nicht verlängert. Patienten mit leichten Erkrankungen der oberen Atemwege konnten sich nach telefonischer Rücksprache mit dem Arzt eine Krankschreibung ausstellen lassen. Diese wurde per Post zugestellt. Mediziner durften eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) für maximal 14 Kalendertage ausstellen. Für die kommende Erkältungssaison ist wieder eine körperliche Untersuchung notwendig. Generell sei wenig Missbrauch mit der telefonischen AU betrieben worden, so zumindest die Einschätzung der Techniker Krankenkasse (TK). Videosprechstunden von Hausärzten könnten vielen Patienten die Bedenken nehmen und abklären, ob ein Erscheinen in der Praxis möglich und angezeigt ist, oder ob der Patient lieber zu Hause bleiben soll.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Eine Million fast erreicht

WHO: Mehr als zwei Millionen Coronatote möglich»

Hemmung der Virusreplikation

Yeliva: Krebsmittel zeigt Wirkung gegen Corona»

Russland & China

Weitere Impfstoffe kurz vor der Zulassung»
Markt

Neues zum Fest

Zeit für Tannenduft und Geschenksets»

Umfrage von Johnson & Johnson

Verbraucher wollen Apothekenberatung – aber bestellen online»

Teilnahme an Modellprojekten

Impfen in Apotheken: Vorher Versicherung checken!»
Politik

Corona

Deutschland sitzt auf 1,2 Milliarden Masken»

Bayern

Hubmann: „Das Rumgeeiere muss ein Ende haben“»

PTA-Botendienst kostet 7 Euro

Botendiensthonorar: Abda bittet um Erhöhung»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

Lieferengpässe bei Antibiotika

Pip/Taz: Eine Explosion, ein Ersatzlieferant und ein juristisches Nachspiel»

Try & Error

Therapieresistente Depression: Wenig Evidenz»

Ruhen der Zulassung bis 2022

Osteoporose: Calcitonin nicht intranasal»
Panorama

Kommissionierautomaten

Mehr Zeit fürs Wesentliche: Rufer-Apotheke kriegt den 4000. Rowa»

130 Jahre altes Rezept

Apothekencola: Von Österreich nach Deutschland»

Weiterbildungsangebot für PTA

Zum Apothekenfachwirt in Osnabrück»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Plan für den DocMorris-Marktplatz»

adhoc24

Impfende Apotheker / Spahn gibt Reserve frei / AvP beschleunigt Apothekensterben»

Verband fordert Rezepte zurück

Preis: Hunderte Apotheken wegen AvP vor dem Aus»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»