Schwere Verläufe und Komplikationen

Covid-19: Alzheimer-Gen als Risikofaktor? APOTHEKE ADHOC, 03.06.2020 07:57 Uhr

Berlin - Menschen, die ein bestimmtes Alzheimer-Gen besitzen, scheinen einer Untersuchung zufolge auch ein erhöhtes Risiko für schwere Covid-19-Verläufe aufzuweisen – auch wenn sie noch nicht an Demenz erkrankt sind. Die Ergebnisse der Analyse wurden im Journal of Gerontology veröffentlicht.

Bei einer Demenzerkrankung werden nach und nach Nervenzellen im Gehirn zerstört, was zu einem Verlust der geistigen Fähigkeiten führt. Bei den meisten Betroffenen tritt die Erkrankung zwischen dem 70. und 80. Lebensjahr oder danach auf. Im Laufe der Zeit nehmen die kognitiven Fähigkeiten ab. Für Alzheimer-Erkrankte ist es daher besonders schwer, die aktuelle Situation rund um das Coronavirus zu begreifen und entsprechend zu handeln: Regelmäßiges Desinfizieren oder Waschen der Hände sowie das Tragen einer Maske können sowohl den Erkrankten wie auch Angehörige oder Pflegepersonal vor Herausforderungen stellen. Vorsichts- und Hygienemaßnahmen machen für die Erkrankten häufig keinen Sinn und werden entsprechend nicht beachtet oder umgesetzt.

Gen für Alzheimer erhöht auch Covid-Risiko

Forscher aus England wollen nun jedoch einen weiteren Risikofaktor gefunden haben, der mit Alzheimer in Verbindung gebracht wird. Genetische Gründe könnten demnach eine Ursache für schwere Erkrankungsverläufe mit Sars-CoV-2 darstellen. Schuld soll der Genotyp E4 im Gen für das sogenannte „Apolipoprotein E“ sein, welches ebenfalls mit einem erhöhten Alzheimer-Risiko einhergeht. Nun fanden die Wissenschaftler heraus, dass es auch für den Schweregrad von Covid-19 verantwortlich sein könnte – auch wenn die Betroffenen noch gar nicht an Alzheimer erkrankt sind.

Für ihre Analyse werteten die Forscher Daten der UK Biobank-Studie aus, welche seit 2006 die Gene von mehr als einer halben Million Briten untersucht hat: Von den rund 398.000 Teilnehmern europäischer Herkunft hatten 90.469 den Genotyp E4 im Apolipoprotein E – das entspricht einem Anteil von 28 Prozent.

Das Protein ist unter anderem am Fettstoffwechsel und der Funktion des Immunsystems beteiligt. Außerdem sollen Träger des Genotyps E4 ein bis zu 11-fach erhöhtes Risiko haben an Alzheimer zu erkranken. Von den Teilnehmern aus der Analyse mit Genotyp E4 sind bisher 37 an Covid-19 erkrankt (410 auf 100.000 Personen) – verglichen mit den Personen vom Genotyp E3 (179 auf 100.000 Personen) ist die Prävalenz damit deutlich höher.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Biontech erwartet Zulassung Mitte Dezember

Weihnachten im Impfzentrum»

Sachsen

DRK organisiert Corona-Massentests»

Kommentar

FFP2-Masken: Apotheken im Kreuzfeuer»
Markt

Vereinbarung für Vollextrakte

Hormosan vermarktet Tilray-Cannabis»

Gras ist nicht mehr so schlimm wie Heroin

CBD: UN stuft Cannabis herab»

Mario Götze, Klaas Heufer-Umlauf, Will.i.am

CBD-Anbieter: Promi-Investoren für Sanity Group»
Politik

adhoc24

ARD warnt vor Masken / Wechsel beim DAV / Termin für Impfzentren»

Marburger Bund

Ärzte: Kliniken sollen Operationen verschieben»

Zulassung

Corona-Impfstoff: Spahn macht Ema Druck»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Androgenetische Alopezie

Finasterid: Studie zu Suizidrisiko»

Studie zur Verordnung von ADHS-Medikamenten

ADHS: Kinder kriegen weniger Ritalin – Erwachsene dafür mehr»

Zauberpilze gegen Depressionen

Psilocybin: Besserung innerhalb eines Tages»
Panorama

Pfleger angeklagt

Tödliche Medikamenten-Verwechslung: Urteile aufgehoben»

Untypischer Krankheitsverlauf

Inhaberin erkrankt an Covid-19 – und teilt es auf Instagram»

Berlin

Technoclubs werden Testzentren»
Apothekenpraxis

Versandapotheken

DocMorris-Spot im Schnellcheck»

Ausgangssperre trifft Apotheken

„Die Stimmung sinkt mit jedem Tag“»

Bayern kalkuliert ohne Pharmazeuten

Mehrdosenbehältnis: So wird der Impfstoff umgefüllt»
PTA Live

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Erkältungs-Tipps

Allergien sind Türöffner

Sorgen-Trio Allergie, Erkältung und Corona»

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»