WDR-Servicezeit: Online vs. vor Ort

, Uhr
Berlin -

Wie gut beraten Apotheken vor Ort? Und wie sieht es bei den Online-Apotheken aus? Ist die Apotheke um die Ecke teurer als die Konkurrenz im Internet? Diesen Fragen ging der WDR in der Sendung „Servicezeit“ nach. Begleitet wurde der Test von Dr. Heinz-Wilhelm Esser.

Die Reporter führten in zwölf Apotheken in Nordrhein-Westfalen, von Aachen bis Siegen, Testkäufe durch. Verlangt wurden jeweils vier Arzneimittel – Aspirin complex (ASS/Pseudoephedrin, Bayer), Nasivin (Oxymetazolin, Merck), Grippostad (Paracetamol/Chlorphenamin/Coffein/Ascorbinsäure, Stada) und Paracetamol.

Dabei waren die ersten beiden Medikamente für den Käufer selbst und die anderen Arzneimittel für nahe Verwandte. Das verrieten die Käufer jedoch nur auf Nachfrage. Im Ergebnis gab es nur einen Totalausfall – in elf der zwölf Apotheken fragte das pharmazeutische Personal nach, nur in einem Fall ging die Ware ungefragt über den Tresen.

Als zweite Schwierigkeit sollten die Wechselwirkungen der Medikamente erkannt und ein entsprechender Hinweis gegeben werden. Werden Aspirin complex und das abschwellende Nasenspray kombiniert, kann eine hypertensive Krise auftreten. Daher sollten die Arzneimittel nicht kombiniert werden. Die Kombination für den nahen Verwandten birgt ein Risiko für die Leber, da beide Arzneimittel Paracetamol enthalten. In der Apotheke sollte daher ein entsprechender Hinweis erfolgen und die tägliche Höchstdosis genannt werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»