TV-Apothekentest

Versandapotheken: Werbung statt Warnhinweis APOTHEKE ADHOC, 11.04.2018 12:07 Uhr

Berlin - Online bestellen ist bequem und liegt voll im Trend. Vom Sofa aus können auch Arzneimittel per Klick bestellt werden. Die Versender locken zudem mit günstigeren Preisen als die Apotheke um die Ecke. Der Hessische Rundfunk (HR) zeigte in der Sendung „Service Gesundheit“ den Beitrag „Deutschlands Online-Apotheken – werden wir dort gut beraten?“

Die Reporter testeten die fünf umsatzstärksten Versandapotheken auf ihre Beratung, denn dazu sind sie wie die Apotheken vor Ort verpflichtet. Überprüft wurden DocMorris (Umsatz 2016: 317 Millionen Euro) und Shop-Apotheke (145 Millionen Euro) sowie die deutschen Versender Medikamente-per-Klick (116 Millionen Euro) und Medpex (115 Millionen Euro). Die fünfte Versandapotheke im Test war die Europa Apotheek (101 Millionen Euro), ebenfalls mit Sitz in den Niederlanden.

Bestellt wurden jeweils drei Schmerzmittel und ein Schlafmittel. Die Anmeldung als 80-Jährige sei schnell und einfach. Im Warenkorb befanden sich jeweils: Aspirin 500 mg 80 Stück, Thomapyrin intensiv, Diclofenac und Hoggar Night. Den „gefährlichen Medikamentemix“ hatte der Pharmakologe Professor Dr. Martin Wehling empfohlen. „Dass das einfach so geht ohne Rückfragen, ohne Warnhinweis an sich schon auf der ersten Maske, ist ein Fehler“, so Wehling.

Die Schmerzmittel seien nur für die kurzfristige Selbstmedikation geeignet und für eine 80-Jährige sehr gefährlich. Die drei nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) haben als Hauptnebenwirkung Nierenschäden, warnt der Pharmakologe. Eine längere Einnahme sei mit Blutdruckanstieg, Herzinfarkt, Schlaganfall und Magen-Darm-Blutungen verbunden – „alles, was man im Alter braucht“. Vor allem für alte Menschen sei die Kombination besonders kritisch.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

 Werbekampagne Hylo Care

Ursapharm: Neuer TV-Spot mit FC Bayern»

Großhandel

Trümper: Es gibt keine schwarzen Kassen»

Kosmetikkonzerne

Beiersdorf steigert Umsatz für 2018»
Politik

ABDA-Mitgliederversammlung

Intensive Diskussionen: Apotheker schnüren Paket für Spahn»

TSVG

ABDA streicht Rx-Versandverbot-Forderung»

Hessen

Seyfarth bleibt Verbandschef»
Internationales

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»
Pharmazie

HIV-1-Infektionen

Delstrigo/Pifeltro: Doravirin im Faktencheck»

Lungenkrebs

Takeda bringt Brigatinib»

Hämoglobinurie

FDA-Zulassung für Ravulizumab»
Panorama

Online-Handel

Ebay: Tramadol und Hormone zum Sofortkauf»

Sie wusste nichts von der Tat

Passantin verschenkt Messer aus Apotheken-Überfall»

200. Geburtstag Theodor Fontanes

Lieber Buchstaben als Mumien»
Apothekenpraxis

Bitte nicht nachmachen!

Frau schluckt Schmerztabletten samt Verpackung»

Polizei sucht Zeugen

Rätselraten um Tatmotiv im Apothekermord»

Hamburg

Apotheker mit Axt getötet»
PTA Live

PTA Lehrakademie Köln

Tafel statt HV – Dozentin an der PTA Schule»

Faktencheck

Off-Label-Use: Was ist zu beachten?»

Wechselwirkungen

Immunsuppressivum überdosiert – Apotheke ist gefragt»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»