TV-Apothekentest

Versandapotheken: Werbung statt Warnhinweis APOTHEKE ADHOC, 11.04.2018 12:07 Uhr

Berlin - Online bestellen ist bequem und liegt voll im Trend. Vom Sofa aus können auch Arzneimittel per Klick bestellt werden. Die Versender locken zudem mit günstigeren Preisen als die Apotheke um die Ecke. Der Hessische Rundfunk (HR) zeigte in der Sendung „Service Gesundheit“ den Beitrag „Deutschlands Online-Apotheken – werden wir dort gut beraten?“

Die Reporter testeten die fünf umsatzstärksten Versandapotheken auf ihre Beratung, denn dazu sind sie wie die Apotheken vor Ort verpflichtet. Überprüft wurden DocMorris (Umsatz 2016: 317 Millionen Euro) und Shop-Apotheke (145 Millionen Euro) sowie die deutschen Versender Medikamente-per-Klick (116 Millionen Euro) und Medpex (115 Millionen Euro). Die fünfte Versandapotheke im Test war die Europa Apotheek (101 Millionen Euro), ebenfalls mit Sitz in den Niederlanden.

Bestellt wurden jeweils drei Schmerzmittel und ein Schlafmittel. Die Anmeldung als 80-Jährige sei schnell und einfach. Im Warenkorb befanden sich jeweils: Aspirin 500 mg 80 Stück, Thomapyrin intensiv, Diclofenac und Hoggar Night. Den „gefährlichen Medikamentemix“ hatte der Pharmakologe Professor Dr. Martin Wehling empfohlen. „Dass das einfach so geht ohne Rückfragen, ohne Warnhinweis an sich schon auf der ersten Maske, ist ein Fehler“, so Wehling.

Die Schmerzmittel seien nur für die kurzfristige Selbstmedikation geeignet und für eine 80-Jährige sehr gefährlich. Die drei nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) haben als Hauptnebenwirkung Nierenschäden, warnt der Pharmakologe. Eine längere Einnahme sei mit Blutdruckanstieg, Herzinfarkt, Schlaganfall und Magen-Darm-Blutungen verbunden – „alles, was man im Alter braucht“. Vor allem für alte Menschen sei die Kombination besonders kritisch.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versorgungsengpässe

Importeure schreiben an Spahn»

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»
Politik

Schleswig-Holstein

Kammer will Apotheken definieren»

Argumente aus dem BMG

Spahn warnt vor Rabatt-Desaster»

Apothekenstärkungsgesetz

Spahn will Boni-Verbot sicher machen»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Repetitorium Bipolare Störungen

Vorsicht bei Lithium und ACE-Hemmern»

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»
Panorama

G-BA

Biomarker-Test bei Brustkrebs als Kassenleistung»

Mutmaßlicher Rezepturfehler

Hirntotes Kind: Ermittlungen gegen Apothekenmitarbeiter»

Kurz vor Dienstschluss

Blutdruck 210 zu 128: PTA rettet Herzinfarkt-Patient»
Apothekenpraxis

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Overwiening: Blockade ist verantwortungslos»

Nach 5000-Euro-Bußgeld

Rx-Boni: Kammer warnt vor Taschentüchern»

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Das könnt ihr auch!»

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»