Kommentar

Thomapyrin-Pakt: Die Hersteller-Zusteller Alexander Müller, 27.11.2019 15:38 Uhr

Berlin - Seit Monaten wartet die Branche auf das Konzept der Initiative Pro AvO. Jetzt preschen Einzelne der Gruppe im Pakt mit einem Hersteller vor. Thomaypyrin, und nur dies, kann man sich innerhalb von zwei Stunden liefern lassen. 30 Frankfurter Apotheken machen mit. Viel mehr als Handlangertätigkeiten bleiben für sie nicht übrig. Der Geist ist aus der Flasche. Ein Kommentar von Alexander Müller.

Den Versandriesen wie DocMorris und Shop-Apotheke (und in letzter Befürchtung Amazon) etwas entgegenzusetzen, ist das Ansinnen jeder Plattform im Apothekenmarkt. Bei dem Pilotprojekt in Frankfurt versuchen die Teilnehmer jetzt, das Amazon-Modell ausgerechnet auf dem Spielfeld Logistik zu schlagen. Das ist aussichtlos und der völlig falsche Ansatz. Und: Amazon geht gerade genau den anderen Weg.

Die kostenlose Zustellung einer einzelnen Packung Thomapyrin innerhalb von zwei Stunden lohnt sich nicht. Deshalb übernimmt in der Pilotphase auch nicht die Apotheke diese Kosten, sondern Curacado oder BD Rowa oder Sanofi. Einer von den dreien hat ein besonders großes Interesse, den Absatz des Schmerzmittels zu erhöhen. Womit wir beim Wesen des Plattform-Kapitalismus wären: Eine Handelsstufe wird aus der Distributionskette ausgeschlossen, die eingesparten Kosten gibt der Plattformbetreiber an den Endkunden weiter. Damit kauft er sich ohne größere Schmerzen Marktanteile.

Dieses Pilotprojekt mag vieles sein, aber sicher keine Unterstützung der Apotheke vor Ort. Bezeichnenderweise machen auch die apothekeneigenen Mitglieder der gleichnamigen Initiative nicht mit: Noventi ist außen vor, ebenso Sanacorp. Und Gehe wurde offenbar nicht gebraucht. Eine Curacado-Sprecherin erklärte auf Nachfrage, für dieses Pilotprojekt benötige man „eine Apotheke, die Zustellung und den Shop“. Zwar sei es kein Pro AvO-Projekt, die anderen Teammitglieder würden den Piloten aber „wohlwollend begleiten“. Merkwürdig, hinter vorgehaltener Hand ist dort eher von „friendly fire“ die Rede und von wegfallender Beratungsleistung.

Machen wir den Test: Der Kunde googelt Kopfschmerzen und findet seinen Weg auf die Seite von Thomapyrin, betrieben vom Hersteller Sanofi. Der empfiehlt und verlinkt unter der Apothekensuche „beispielhaft“ zehn Versandapotheken – vor einigen Jahren gab es bei Spiegel online eine Thomapyrin-Kampagne für DocMorris. Über thomapyrin.de/lieferung gelangt man dagegen in den Thomapyrin-Shop, „powered by“ und betrieben von Curacado. Hier kann man während der Pilotphase in einer der Frankfurter Apotheken sein Schmerzmittel bestellen.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Coronavirus

Montgomery: CoV-2-Impfstoff frühestens nächstes Jahr»

Experten-Interview im Podcast WIRKSTOFF.A

CoV-2: Dr. Beeh, was sollen wir tun?»

Bis Ende März

Japan schließt alle Schulen»
Markt

Klinikketten

Asklepios will Rhön kaufen»

Kampf ums eRezept

Teleclinic verballhornt DocMorris-Slogan»

Interner 6-Punkte-Plan gegen Corona

Noventi: Meetingverbot, Homeoffice und distanzierte Höflichkeit»
Politik

Coronavirus-Epidemie

Sars-CoV-2: 30 neue Fälle, 1000 Menschen in Heim-Quarantäne»

IKK Südwest

Kasse schaltet Engpass-Kummertelefon»

Coronavirus

Seehofer: Die Lage ist ernst  »
Internationales

Tetravalente Vakzine

FDA: Spezieller Grippeimpfstoff ab 65»

Neuer Rahmenvertrag in England

Kliniken lagern Medikationsmanagement an Apotheken aus»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»
Pharmazie

GSK erweitert Indikation für Dreifachkombi

Trelegy-Ellipta – jetzt auch bei Asthma»

Rote-Hand-Brief

Mepact: Filterlecks bei Rekonstitution»

Zwei neue Fälle in Baden-Württemberg

CoV-2: Erstmals Infektion bei Grippe-Untersuchung festgestellt»
Panorama

Coronavirus

RKI: 53 bestätigte Fälle»

Masern-Impfpflicht

Erzieher mit Impfpass-Check überfordert»

„Wie ein Roboter“

Bonn: Mordversuch auf Psychopharmaka»
Apothekenpraxis

Coronavirus Sars-CoV-2

NHS verlangt Isolierräume in Apotheken»

WHO-Anleitung

Rezeptur für Desinfektionsmittel»

Deutschland im Krisenmodus

Coronavirus: Gerüchte um Apotheken»
PTA Live

Lieferschwierigkeiten

Sab simplex fehlt: Alternativen und Hintergründe»

Rote Augen und ständiges Niesen

Warentest beurteilt Heuschnupfenmittel»

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»
Erkältungs-Tipps

Verwechslung ausgeschlossen?

Allergie oder Erkältung: Ähnliche Beschwerdebilder»

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»
Magen-Darm & Co.

Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen

Salmonellen – Infektion durch Lebensmittel»

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»
Kinderwunsch & Stillzeit

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»