Standortanalyse

„Wir haben Apotheker schon zu Millionären gemacht“ Carolin Bauer, 18.04.2018 10:50 Uhr

Berlin - Bei Neugründungen ist der Standort entscheidend. Apotheken neben Einkaufszentren und Supermärkten können von hoher Kundenfrequenz profitieren. Dr. Michael Meinke, Geschäftsführer der Langenfelder Beratungsfirma Apo-Optimas erklärt, welcher Einzelhändler als Apothekennachbar der Beste ist und warum sich kein Inhaber im Obergeschoss eines Centers ansiedeln sollte.

ADHOC: Warum sollten sich Neugründer nach Supermarkt-Standorten umsehen?
MEINKE: Die Lage ist das Wichtigste. Der Erfolg einer Apotheke hängt zu 80 Prozent vom richtigen Standort ab. Ein Supermarkt bringt passende Laufkundschaft. Eine gute Lage für Apotheken zu finden, erfordert Zeit und Fleiß. Wir filtern aus durchschnittlich 500 Angeboten einen Standort heraus, der lohnenswert ist. Wir haben Apotheken schon in relativ kurzer Zeit zu Millionären gemacht.

ADHOC: Wie erkennen Apotheker schwarze Schafe unter den Standortentwicklern?
MEINKE: Es gibt Risiken, die wir als Berater herausfiltern müssen. Mit manchen Märkten arbeiten wir deshalb gar nicht oder sehr selten zusammen. Unsere Aufgabe ist es, uns schützend vor unsere Kunden zu stellen. Wir haben schon Verträge gesehen, bei denen der Marktleiter ein Sonderkündigungsrecht gehabt hätte, wenn er seine Kundschaft für schlecht behandelt hält.

ADHOC: Wie schützen sie Apotheken?
MEINKE: Wir binden unsere Kunden nicht durch Verträge an uns. Für uns ist es lediglich wichtig, die Apotheke einzurichten. Die Einrichtung wird allerdings an den Apotheker verkauft und nicht verleast. Ich halte Untermietverträge beispielsweise für höchst kritisch. Damit machen sich gerade junge, unerfahrene Apotheker schnell abhängig, wenn die Konditionen geschickt im Kleingedruckten versteckt sind. Wir fordern außerdem immer eine feste Vertragslaufzeit von zehn Jahren plus vier mal fünf Jahre auf Option. Die maximalen 30 Jahre Laufzeit wollen wir ausschöpfen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Online-Präsenz von Grippemitteln

Dolormin verliert Sichtbarkeit»

Naturkosmetik

Birkenstock-Kosmetik: Apotheke im zweiten Schritt»

Gesundheits-Apps

Apple Watch entdeckt 2000 Herzerkrankungen»
Politik

Westfälisch-lippischer Apothekertag

Spahn: Apothekengesetz kommt im April»

Medi24

Allianz steigt in die Telemedizin ein»

Apotheker beliefert Praxis

Verschenkte Kanülen sind keine Korruption»
Internationales

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»
Pharmazie

Lob für Studien zu Onpattro

G-BA: Beträchtlicher Zusatznutzen für fünf Wirkstoffe»

Aducanumab gegen Alzheimer

Studie abgebrochen: Hoffnungsträger erreicht Ziele nicht»

AMK-Meldung

Acara zum 15. März NV»
Panorama

Antike Ost-Arzneimittel bei Ebay

Vipratox/Rheunervol: Kunde besteht auf DDR-Original»

Nachtdienstgedanken

Gute Doku, schlechte Doku»

WIRKSTOFF.A

Social-Media-Starterkit»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Erster Test mit KI-Apotheker»

Im Notdienstplan vergessen

Apotheke leistet 40 Jahre keinen Notdienst»

Wie geht das mit den Influencern?

Du sollst keine Liebe kaufen!»
PTA Live

PTA IN LOVE auf der Interpharm

Liebe auf den ersten Blick»

Pharmazie bei den Streitkräften

Bundeswehr kennt keinen PTA-Mangel»

Zahngesundheit

Zahncreme mit „Hallo-Wach-Kick“»
Erkältungs-Tipps

Verwechslungsgefahr

Grippe oder Erkältung?»

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»