Sonderfall Ersatzkassen

Preisanker: Und Apotheken müssen doch anrufen! Nadine Tröbitscher, 18.11.2019 10:33 Uhr

Berlin - Die Debatte um die lästigen Anrufe bei der Überschreitung des Preisankers geht in die nächste Runde. GKV-Spitzenverband und Deutscher Apothekerverband (DAV) hatten sich zwar geeinigt, dass die Anrufe der Vergangenheit angehören. Offenbar wurde aber der ergänzende Arzneiversorgungsvertrag (AVV) der Ersatzkassen übersehen. Darum heißt es bei Barmer, DAK, TK & Co.: Hörer in die Hand.

Was war passiert? Ende Oktober dachten Apotheker, die Kuh ist vom Eis. Vorbei die Zeit der Warteschleifen und missglückten Anrufe beim Arzt, wenn aufgrund von Lieferengpässen der Preisanker überschritten wird. Die Sonder-PZN genügt – darüber hatte der GKV-Spitzenverband informiert. „Die Regelungen im Rahmenvertrag sind so gefasst, dass dann keine Rücksprache mit dem verordnenden Arzt notwendig ist“, teilte der GKV-Spitzenverband mit und versicherte, dass die Erleichterung nicht nur für den generischen, sondern auch für den importrelevanten Markt gilt. „Diese Regelungen zur Dokumentation gelten auch für den Sonderfall ‚Abgabenotwendigkeit in einem dringenden Fall‘ nach § 14 Absatz 2 des Rahmenvertrags sowie für den Fall, den der § 14 Absatz 4 des Rahmenvertrags beschreibt (dringliche Abgabe und notwendige Abweichung von der Importabgabe).“

Zu früh gefreut. Denn am Freitag teilte der Landesapothekerverband Niedersachsen (LAV) seinen Mitgliedern mit, dass sie beim Überschreiten des Preisankers im Bereich Import/Original im Falle eines Lieferengpasses bei Verordnungen zu Lasten der Ersatzkassen weiterhin Rücksprache mit dem Arzt halten müssen.

Warum? Weil es neben dem Rahmenvertrag auch Regelungen zum Preisanker – bei Nichtverfügbarkeit von Importen – in den ergänzenden Lieferverträgen gibt. Für die findet die Einigung aus dem Oktober keine Anwendung.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

Spanien

Herzstillstand: Frau nach sechs Stunden wiederbelebt»

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»
Apothekenpraxis

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»

Apotheker suchte Investoren

Stille Gesellschafter gefährden Betriebserlaubnis»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»