Personalvermittlung

Apotheker importiert spanische Kollegen Maria Hendrischke, 13.04.2016 10:07 Uhr

Berlin - Der Apotheker Jan Möller-Holtkamp hat jahrelang in Spanien gearbeitet. Kontakt zu den Kollegen im Süden hat er weiterhin – einige von ihnen suchen aufgrund der schwierigen Arbeitsmarktlage händeringend eine Stelle. Hierzulande wiederum benötigen gerade Landapotheker Personal. Mehr zufällig entwickelte sich daraus eine Geschäftsidee.

Möller-Holtkamp war 2001 nach Spanien gezogen und hatte dort zunächst als angestellter Apotheker gearbeitet. Da er während eines Studienaufenthalts in Santiago de Chile fließend Spanisch gelernt hatte, war die Sprache für ihn kein Problem. Auch die Fachsprache lernte er recht schnell – oft ist das auch nicht sonderlich kompliziert: „Ein 'Ibuprofeno' ist ein Ibuprofen.“ Ein Jahr nach dem Umzug begann Möller-Holtkamp, als Vertreter für Care Fusion/Rowa in Malága zu arbeiten. „Durch die Arbeit hatte ich Kontakt zu vielen spanischen Apothekern“, sagt er.

Nach elf Jahren in Spanien kehrte er nach Deutschland zurück. Seine Kontakte nach Spanien brachte er mit. In Deutschland sprachen ihn vor anderthalb Jahren Apotheker an, ob er nicht möglicherweise noch Kollegen kenne, die Arbeit suchten.

Die Arbeitslosenquote ist in Spanien auch unter Akademikern sehr hoch. „Gerade Berufsanfänger haben es schwer und verdienen oft nur 1300 Euro netto pro Monat“, sagt Möller-Holtkamp. Oft werde den jungen Kollegen keine Festanstellung angeboten. Der Apotheker griff zum Telefon und konnte tatsächlich zwei spanische Apotheker finden, die nach Deutschland kommen wollten. Er brachte sie mit den Apothekeninhabern in Kontakt. „Diese ersten Vermittlungen waren wie ein Pilotprojekt. Ich habe beobachtet, wie es sich entwickelt hat“, so Möller-Holtkamp.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Wechseljahresbeschwerden

Lenzetto: Hormonersatztherapie zum Sprühen»

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»
Politik

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

Fernstudium in den USA

 Medikationsmanagement: Apothekerin mit neuem Blickwinkel»

Fürstenfeldbruck

Straßenname erinnert an besonderen Apotheker»

Schultüten, Nahrungsergänzung und Aromatherapie

Schulstart in der Offizin»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Münzterror: Apothekerin schafft Bargeld ab»

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»