Rezepturen falsch taxiert

Die 100.000-Euro-Retax Alexander Müller, 26.04.2018 10:20 Uhr

Berlin - Post von den Abrechnungsstellen der Krankenkassen ist in Apotheken nicht gerne gesehen. Was wird diesmal retaxiert? Und wie viel? Bei immer mehr extremen Hochpreisern kann ein Fehler bei der Abrechnung existenzielle Folgen haben. Um dem Apotheker in diesem Fall die schlechte Nachricht möglichst schonend beizubringen, hatte sich die AOK sogar vorab telefonisch gemeldet, bevor der Brief verschickt wurde. Denn in diesem Fall ging es um rund 100.000 Euro.

Bei der Kasse war aufgefallen, dass die Apotheke überdurchschnittlich viele teure Rezepturen abgerechnet hatte. Hochpreiser werden bei allen Kassen genauer unter die Lupe genommen. Und in diesem Fall wurde schnell klar, dass der Preis um zwei Kommastellen verschoben war. Statt 27,50 Euro hatte die Apotheke 2750 Euro in Rechnung gestellt.

Das Problem: Dieser Fehler war nicht einmal passiert, sondern bei jeder Rezeptur. Wie es dazu kommen konnte, dass jede Rezeptur mit dem Faktor 100 berechnet wurde, ist nicht bekannt. Die Apotheke möchte damit aus verständlichen Gründen auch nicht an die Öffentlichkeit.

Deshalb kann nur spekuliert werden: Hat das Komma auf der Tastatur geklemmt? Entstand der Fehler bei der Mengenangabe oder liegt er im Warenwirtschaftssystem? Da die Preise von Rezepturen nicht im ABDA-Artikelstamm hinterlegt sind, ist auch keine Preisprüfung möglich, wenn die Apotheke das Sonderkennzeichen 09999011 verwendet. Gleichwohl hätte es in der Apotheke auffallen können.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Grundsteinlegung in Densborn

CC Pharma baut für 2,5 Millionen Euro»

Versandapotheken

Aponeo streicht Vorzugsbehandlung»

Philipp Lahms Firma

Sixtus: Der Zusammenbruch»
Politik

WIRKSTOFF.A

Streitthema Impfung: Spahn und die Apotheker»

NNF-Statistik

114 Millionen für 400.000 Notdienste»

Marktverengung

Methotrexat: Drei Hersteller stellen 97 Prozent her»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Shingrix-Mangel

Handlungsempfehlung der STIKO»

Notfallmedikation

Warum fehlen Fastjekt & Co?»

Rote-Hand-Brief

Keine DOAKs bei Antiphospholipid-Syndrom»
Panorama

Apothekerprojekt in Berlin

Mit „Phascha“ gegen den Nachwuchsmangel»
Ärzte fordern 6000 Studienplätze mehr»

Stereotype

Welcher Apothekertyp sind Sie?»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Retax-Love – eine unmögliche Liebesbeziehung»

Kollegen berichten

Es geschah im Notdienst»

Mahnbrief zur Sonder-PZN

Apotheker macht „Spielchen der Kassen“ öffentlich»
PTA Live

Fortbildung

Zum Rezeptur-Workshop auf die PTA-Schulbank»

LABOR-Download

AMK-Rückrufe: 17.05 - 23.05.2019»

Anhörung zu PTA-Reform

#Aufschrei im BMG: PTA als „Mädels“ bezeichnet»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Kolibakterien: Helfer und Krankheitserreger»

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»