Nach Todesfällen in Köln

Caelo: Alle Glukose-Chargen überprüft Carolin Ciulli, 04.10.2019 12:45 Uhr

Berlin - Nach den Todesfällen in Köln hat der Glukose-Anbieter Caesar & Loretz (Caelo) alle im Markt befindlichen Chargen überprüft. Das Hildener Unternehmen ist laut eigenen Angaben Marktführer. Die Produkte Glukose und Glukose-Monohydrat seien beide völlig unbedenklich, sagt Marketingleiterin Sonja Zeilinger. Beide Präparate seien in Qualität nach dem Europäischen Arzneibuch für den Einsatz in Rezeptur und Defektur freigegeben.

Durch ein mit einem toxischen Stoff verunreinigtes Glukosegemisch aus der Kölner Heilig-Geist-Apotheke starben eine 28-jährige Frau und ihr ungeborenes Kind. Die drei Betriebe des Apothekers wurden zwischenzeitlich vorsorglich geschlossen. Die Hintergründe sind noch nicht geklärt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Laut Caelo herrscht derzeit Verunsicherung im Markt, ob Chargen verunreinigt sein könnten. Aus den Medienberichten zum Stand der Ermittlungen gehe hervor, dass die Verunreinigung des Glukose-Gebindes in der Apotheke auf noch ungeklärte Weise geschehen sei, so Zeilinger. Ein krimineller Hintergrund werde ausdrücklich als möglich bezeichnet. „Sicher ist jedoch, dass diese Beimischung erst nach der Vereinnahmung der Ware in der Apotheke erfolgt ist.“

Nach Bekanntwerden der Todesfälle seien alle im Markt befindlichen Chargen von Glukose und Glukose-Monohydrat auf Hinweise im Zusammenhang mit diesem Fall überprüft worden. Dabei seien keine Auffälligkeiten festgestellt worden. „Nichts spricht gegen den weiteren Einsatz dieser Substanzen in Rezepturarzneimitteln zum Beispiel für den Glucose-Toleranztest“, betont Zeilinger.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Drogerieketten

dm: Express-Abholung ohne Apothekenkosmetik»

Hautpflege

Dermasence: Neuigkeiten und Nachfolger»

Schlafmittel

Cefanight: NEM mit Melatonin»
Politik

Schätzerkreis

Krankenkassenbeitrag könnte 2020 leicht steigen»

Deutsches Gesundheitssystem

Spahn/von der Leyen: Staatliche Datensammlung angestrebt»

GKV-Spitzenverband

Kosten für Krebsmedikamente deutlich gestiegen»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

Todesfälle in Köln

Glukose vs. Lidocain: Verwechslung ausgeschlossen?»

Ophthalmika

Santen: N1-Packungen für den Therapiebeginn»

Nicht-dystrophe Myotonie

Namuscla statt Off-Label»
Panorama

„Feiges Attentat“

Buttersäureangriff auf Arztpraxis»

Löwen- und Stadt-Apotheke Hechingen

Mein richtiger Zeitpunkt für die Selbstständigkeit»

Holzbock

Weniger FSME-Fälle in Bayern»
Apothekenpraxis

ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick

Willkommen in der „Höhle der Apotheker“»

Todesfälle in Köln

Zwei Apothekenmitarbeiter unter Verdacht»

Kooperationen

Farma-Plus-Apotheken testen Musik»
PTA Live

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»

Keine Angst vor Notfallkontrazeptiva!

Pille danach: Beratung nicht „unnötig verkomplizieren“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»