Chemikalienkennzeichnung

Gefahrstoffsymbole – alt und neu

Berlin - Flamme, Totenkopf, verendeter Fisch: In der Apotheke begegnen einem täglich verschiedene Gefahrstoffsymbole. Sowohl die alten Symbole als auch die neuen GHS-Piktogramme sollten beherrscht werden.

Während die alten Gefahrensymbole Quadrate in orange darstellten, sind die neuen Gefahrenpiktogramme Rauten in weiß mit roter Umrandung.

GHS-Gefahrenpiktogramme
Seit dem 1. Dezember 2012 sind nach der EU-Verordung 1272/2008 – auch CLP-Verordnung genannt – chemische Stoffe, von denen eine Gefahr ausgeht, mit den Symbolen des global harmonisierten Systems zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS) zu kennzeichnen.

Gefahrensymbole
Bis zum 30. November 2012 konnten Gefahrstoffe in Deutschland noch mit den Gefahrensymbolen nach Anhang II der Richtlinie 67/548/EWG zur Einstufung, Verpackung und Kennzeichnung gefährlicher Stoffe versehen werden. Restbestände so gekennzeichneter Stoffe sind weiterhin im Umlauf.

Weitere Empfehlungen: