Schwelbrand

Apotheker muss OTC und Freiwahl vernichten Torsten Bless, 23.10.2017 15:08 Uhr

Berlin - Nichts geht mehr: Die Folgen eines durch einen technischen Defekt verursachten Schwelbrands legen seit gut einer Woche ein Ärztehaus mit Apotheke in Delmenhorst lahm. Frühestens zum 1. November können die Kunden wieder ihre Rezepte einlösen.

Das Unheil nahm vor gut einer Woche, in der Nacht zum vorvergangenen Montag, seinen Lauf. „Ein Bewohner hatte einen Stromausfall und stellte dann fest, dass das Gebäude im Dunkeln stand“, berichtet Apotheker Thomas Schaefer. „Aus dem Technikraum drang Qualm. Die Feuerwehr rückte mit drei Löschzügen an.“

Daheim bemerkte Schaefer über eine App parallel auf dem Smartphone, dass in seiner Andreas-Apotheke die Alarmanlage ausgefallen war. Auch die Überwachungskameras lieferten keine Bilder mehr. Er eilte zum Ärztehaus. „Die Polizei verbot mir, die Apotheke zu betreten“, berichtet Schaefer. „Die Feuerwehr löschte erst den Brand, dann durchlüftete sie das Gebäude. Danach gingen sie mit Atemschutzmasken in die Räume und leerten die Medikamentenkühlschränke.“ Schaefer schaffte eilig Ersatzkühlgeräte von daheim heran. Eilig angebrachte handgeschriebene Zettel informierten anderntags die Patienten über mögliche Vertreter.

Zunächst hatte Schaefer gehofft, nach zwei Tagen wieder öffnen zu können. Doch je mehr Folgeschäden ans Licht kamen, umso weiter in die Ferne rückte der Termin. Seit einer Woche ist die Stromzufuhr erheblich gedrosselt. Damit bleiben alle Praxen und Geschäfte lahmgelegt. „Seit 2002 habe ich die Apotheke, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt“, sagt Schaef

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Strompreise im Vergleich

Energiekosten-Check für Apotheken»

Geräte, Anschluss, Weiterbildungen

Noventi bringt TI-Komplettpaket»

Offener Brief an CDU-Politiker

Selber absurd! Kuck kontert Hennrich»
Politik

Personalkarussell

Schmidt, Kiefer, Becker – ABDA vor dem Umbruch»

Trennung von GKV und PKV

Studie befeuert Debatte um Einheitskasse»

Verbesserte Notfallversorgung

Kassen loben Spahn»
Internationales

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»

750 Millionen Dollar Strafe verhängt

„Baby Powder“-Klagen: Weitere hohe Strafe gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Diastolische Herzinsuffizienz

Bufalin: Krötengift als Therapieoption?»

Bestand der Notfalldepots abgelaufen

Diphterie-Antitoxin nicht mehr verfügbar»

Erst kauen, dann behandeln

Bitter-Kaugummi als Diagnostikum»
Panorama

Infektionskrankheiten

Coronavirus: Erster Mensch stirbt in Europa»

TV-Tipp

Doku: „Gedopte Gesellschaft – Streitfall Ritalin und Co.“»

TV-Tipp

Arte: Homöopathie – Sanfte Medizin oder Hokus Pokus?»
Apothekenpraxis

Online-Kommunikation

Live-Chats für Apotheken: Die wichtigsten Anbieter»

„Hallo, ist da jemand?“

Apotheken im Live-Chat: Der Test»

Nach dem Ruhestand ist noch nicht Schluss

„Ich habe mal überlegt, mit 70 aufzuhören“»
PTA Live

Kationisch, instabil und schlecht kombinierbar

Rezepturtipp: Oxytetracyclin»

Ab in die Selbstständigkeit

PTA, Kosmetikerin und zweifache Mutter»

Personalsuche mit Royals

Stellenanzeige: Apotheke wirbt mit Harry & Meghan»
Erkältungs-Tipps

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»

Erkältungen vorbeugen

Keimquellen: Tastatur, Türklinke & Co.»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»