DKMS World Blood Cancer Day 

Jetzt bist Du am Zug! APOTHEKE ADHOC, 28.05.2018 13:38 Uhr

Berlin - Heute ist „DKMS World Blood Cancer Day“. Alle 15 Minuten erhält ein Patient in Deutschland die Diagnose Blutkrebs. Jeder zehnte Blutkrebspatient sucht vergeblich einen passenden Spender. Die DKMS möchte das ändern, jeder kann mitmachen. Auch Mitarbeiter von APOTHEKE ADHOC haben sich registrieren lassen. Eines Tages kann das vielleicht ein Leben retten.

So einfach geht‘s: Drei Teststäbchen jeweils zwei Minuten im Mund behalten und innen an der Wange bewegen, in ein vorgefertigtes Kuvert stecken, Fragebogen ausfüllen, abschicken. Und schon ist man registriert und Hoffnung für einen Menschen irgendwo da draußen, der die Diagnose Blutkrebs erhalten hat.

In dieser Woche rührt DKMS eifrig die Werbetrommel, schickt einen Zug durch Deutschland, um Menschen auf das Thema aufmerksam zu machen. „Jetzt bist du am Zug – setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!“ ist das Motto des Sonderzuges, der in den vergangenen Tagen in München, Stuttgart, Köln, Leipzig, Hamburg Halt machte und heute in Berlin eintraf. An jeder Station können sich Menschen als Stammzellspender registrieren. Für einen besonderen akustischen Rahmen wird der Pianist David Ianni mit seinem „Hoffnungsklavier“ sorgen.

Jede Registrierung kann eines Tages ein Menschenleben retten helfen, derzeit umfasst die DKMS-Kartei weltweit über acht Millionen Namen. Gegründet wurde sie nach dem Tod von Mechtild Harf, die 1991 an den Folgen ihrer Leukämieerkrankung starb. Peter Harf versprach seiner Frau, sich dafür einzusetzen, dass für jeden Blutkrebspatienten ein passender Stammzellenspender gefunden wird.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»

Nach Datenpanne

Spahn pocht auf höchsten Datenschutz»

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Zwei Tonnen schwerer 

Magnet-Roboter macht Hoffnung gegen Krebs»

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»