Automatische Einlagerung

Wenn der Kommissionierer kein Securpharm kann Alexander Müller, 20.12.2018 10:24 Uhr

Berlin - Die Software ist in den allermeisten Apotheken für Securpharm gerüstet. Lauer-Fischer meldet eine vollständige Aktualisierung aller Kunden und auch Marktführer Awinta muss nur noch einige wenige Asys-Kunden vom notwendigen Update überzeugen. Vor größeren Investitionen stehen Apotheken mit älteren Kommissionierautomaten. Denn die können die neuen Codes mitunter nicht lesen, was zwar nicht zwingend notwendig, aber praktisch ist.

Am 9. Februar 2019 wird Securpharm scharf gestellt. Rx-Packungen sind dann mit einem individuellen Data-Matrix-Code sowie einem Erstöffnungsschutz versehen. Apotheken müssen beide Sicherheitsmerkmale bei der Abgabe an den Patienten prüfen. Damit gefälschte Packungen möglichst frühzeitig aus dem Verkehr gezogen werden, findet die Kontrolle idealerweise schon beim Wareneingang statt.

Und da kommen Kommissionierautomaten mit automatischer Einlagerung ins Spiel: Denn in älteren Modellen werden die Packungen noch von Barcode-Scannern eingelesen, für die Erfassung eines 2D-Codes sind aber Kameras nötig. Apotheken sind zwar bei der Annahme der Ware noch nicht zur Prüfung verpflichtet, eine frühe Erfassung hat aber mehrere Vorteile: So sind im Data-Matrix-Code Verfallsdatum, Chargennummer und PZN enthalten, die beim Scannen automatisch in die Warenwirtschaft eingepflegt werden können.

Und noch wichtiger: Sollte tatsächlich einmal eine gefälschte Packung ihren Weg in die Apotheke finden, kann sie schon bei der Warenannahme unter Quarantäne gestellt werden. Das Apothekenteam erspart sich eine unangenehme Situation am HV-Tisch.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

500-Millionen-Euro-Deal

Cheplapharm kauf Antra und Seroquel»

Movember beim Großhändler

Haarige Angelegenheit: Gehe sammelt Spenden ein»

Pharmakonzern brüskiert Gewerkschaft

Sanofi-Umbau: Gegenwind aus Höchst»
Politik

eRezept in der Praxis

Digital trifft analog: Erstes eRezept auf Papier»

ABDA

Friedemann Schmidt hört auf»

Telematikinfrastruktur

Konflikt gelöst: Gematik soll SMC-B-Card ausgeben»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Neurodegeneration

Neue Schmerz-Skala für Demenz-Patienten»

OTC-Switch

Nach Urteil: Desloratadin bald ohne Rezept»

Leitlinien

Adipositas bei Kindern: Prävention durch Bewegung»
Panorama

Erinnerungskoffer für Fußballfans

HSV und St. Pauli wollen Demenzkranken helfen»

Kinder-Onkologie

Charité: Personalmangel stoppt Neuaufnahmen»

Foodwatch kritisiert Klöckner scharf

Personalmangel: 250.000 Lebensmittelkontrollen fallen aus»
Apothekenpraxis

Drittes Quartal 2019

Notdienstpauschale beträgt 280,09 Euro»

Arzneimittelnotstand ausgerufen

Nach Schließung: Amt will Apotheker anstellen»

Registrierkassengesetz

ABDA: Kassenbons müssen geschreddert werden»
PTA Live

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»