Aktionstag

„Black Friday“: Apotheken eröffnen Rabattschlacht Carolin Ciulli, 22.11.2018 14:18 Uhr

Berlin - Immer mehr Apotheken schließen sich der US-Tradition an und locken am morgigen „Black Friday“ mit extra Schnäppchen. Geworben wird mit Nachlässen von bis zu 50 Prozent vor allem auf Kosmetik und bekannte OTC-Marken. Den Anstoß zum Mitmachen geben oft das Center-Management oder Kollegen. Ob die Aktionen gelingen, hängt auch vom Standort ab.

Am Tag nach Thanksgiving zieht es Amerikaner traditionell zum Shopping-Rausch in die Geschäfte – an dem Brückentag beginnt das Weihnachtsgeschäft und die Läden locken mit hohen Nachlässen. Auch die deutschen Händler wollen davon profitieren – besonders im Internet tobt die Rabattschlacht. Auch Shopping-Center rühren die Werbetrommel; das Management hakt bei den Mietern nach. „Das Center hat angefragt, welche Shops mitmachen“, sagt Apothekerin Juliane Klindwort.

Die Klindwort-Apotheken beteiligen sich dieses Jahr erstmals an dem Aktionstag. „Wir haben von Kollegen sehr gute Erfahrungsberichte“, so Klindwort. In allen fünf Standorten werden morgen spezielle „Black Friday“-Tüten ausliegen. Kunden erhalten 20 Rabatt auf alles, was in die etwa zehn Zentimeter tiefe Papiertüte passt. „Sie hat ungefähr A4-Format“, sagt Klindwort Ausgenommen sind verschreibungspflichtige Arzneimittel. Zudem werden die Schaufenster mit großformatigen Postern dekoriert.

Die Gruppe ließ dafür 500 Aktionsaufkleber drucken, die auf die herkömmlichen Tüten aufgeklebt werden. Sind diese aus, erhalten Kunden dennoch weitere den Rabatt. „Ich glaube nicht, dass die Aufkleber reichen werden“, sagt Timm Aniol, der das Marketing verantwortet. Klindwort ist gespannt, wie die Kunden die Aktion aufnehmen werden. Der „Black Friday“ wurde zuvor im Team besprochen und erklärt, denn nicht jeder kann mit dem Begriff etwas anfangen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»

Bargeld und Medikamente gestohlen

Brachiale Methoden bei Apothekeneinbrüchen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»