Vertretung

Bei Anruf Apotheker Silvia Meixner, 06.06.2018 10:23 Uhr

Berlin - Die Kollegen haben schlechte Laune? Apotheker Quintin Cürten kann es egal sein – morgen hat er nämlich neue. Als Ein-Mann-Kämpfer seiner Apothekervertretung „Apoprox“ kommt er viel herum, genießt die unternehmerische Freiheit und berufliche Abwechslung. Langweilig ist ihm nie: Einmal wurde er sogar für einen Einbrecher gehalten.

Seine Arbeitsphilosophie: „Die Menschen, die in die Apotheke kommen, müssen einmal gelacht haben, bevor sie wieder rausgehen. Denn es geht ihnen nicht gut, sie sind krank.“ Ein Lachen ist da auch ein bisschen Medizin. Rezeptfrei.

Er hatte eines morgens allerdings nur wenig zu lachen. Ein Vertretungsapotheker erlebt im Laufe der Zeit viele ungewöhnliche Sachen. Cürten übernimmt auch Notdienste und wurde eines Morgens von der Polizei geweckt. „Unrasiert und unfrisiert hielten sie mich für einen Einbrecher.“ In der Apotheke hatte nachts tatsächlich ein Einbruch stattgefunden, der Apotheker hatte in einem hinteren Zimmer geschlafen und nichts davon mitbekommen. So eine Geschichte macht Beamte natürlich erst mal misstrauisch. „Ich musste die Polizisten von meiner Unschuld überzeugen.“ Weil Cürten, normalerweise ein sehr freundlicher Mensch, schon am frühen Morgen sehr empört war, glaubten ihm die Polizisten schließlich.

Die Pharmazie liegt dem 44-Jährigen im Blut, eine Tante hatte eine Apotheke: „Als Schüler habe ich bei ihr ein Praktikum gemacht und fand es interessant. Da mein Abi mittelprächtig war und ich nicht sofort einen Studienplatz bekommen habe, habe ich zuerst eine PTA-Ausbildung gemacht.“ Danach blieb die Apotheken-Tante hartnäckig: „Wie sieht‘s denn aus, willst du nicht an die Uni?“, drängte sie den Neffen zu noch mehr Wissen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Naturkosmetik

Nach Sommer: Weleda sucht neuen Chef»

Mammamia und Mama Aua

Neue Bio-Kosmetik für das Mutter-Kind-Regal»

Grünen-Fraktionschef

Hofreiter auf Monsanto-Listen»
Politik

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»

Adexa zum PTA-Gesetz

„Bürokratisch und völlig realitätsfremd“»

Biosimilars und Hämophilie

BMG korrigiert Fehler im GSAV»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Lieferengpässe

Jodthyrox fehlt noch bis März»

Aktinische Keratose

Bepanthen unterstützt Laserverfahren»

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»
Panorama

Bundeszentrale

Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel»

Digitale Beratungsgespräche

Apotheker sollen „agieren statt reagieren“»

Down-Syndrom

Wie funktioniert der Trisomie-Bluttest?»
Apothekenpraxis

WIRKSTOFF.A

Let's talk about Homöopathie»

Länderkammer

Bundesrat: Mehrheit für Rx-Versandverbot»

Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle»
PTA Live

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»