Spendenaktion in der Apotheke

Kalenderabgabe: Lust statt Frust Cynthia Möthrath, 24.01.2020 07:43 Uhr

Berlin - Jedes Jahr stellt die Abgabe von Kalendern das Apothekenpersonal vor Herausforderungen und sorgt häufig auch für eine ordentliche Portion Frust. Um den Unmut im Team zu vermeiden und gleichzeitig noch etwas Gutes zu tun, hat sich die Alte Stadt-Apotheke in Reichenbach etwas Besonderes überlegt: Die Jahresplaner wurden gegen eine freiwillige Spende abgegeben, nun konnte der Erlös an die entsprechenden Organisationen ausgehändigt werden.

„The same procedure as every year“: Kaum werden die Tage dunkler und die Temperaturen kühler, fragen die ersten Kunden nach Kalendern für das bevorstehende Jahr – schließlich stehen schon die ersten Termine fest und müssen schnellstmöglich eingetragen werden. Für PTA und Apotheker bedeutet dies häufig Stress und vor allem Frust: „Die Kalenderzeit ist immer recht belastend gewesen“, findet auch PTA Juliane Näser aus der Alten Stadt-Apotheke in Reichenbach.

Viele Kunden holen sich wortlos nur den Kalender ab: „Manchmal bekommt man nicht mal ein einfaches Dankeschön dafür, das frustriert dann schon“, erklärt Näser. Um dem Unmut vorzubeugen, kam das mittlerweile 20-köpfige Team vor einigen Jahren auf die Idee, die Kalender gegen eine kleine Spende abzugeben. „Es gab damals ein schwer krankes Kind hier in der Region“, erklärt die PTA. Das Team habe sich daraufhin entschlossen, den Erlös der Kalender zu spenden. Mittlerweile läuft die Aktion schon im vierten Jahr. „Die Abgabe macht dann gleich viel mehr Spaß, wenn etwas zurückkommt“, meint Näser.

Überwindung habe es das Team nicht gekostet auf die Spende anzusprechen. Nur wenige Kunden hätten negativ reagiert und den Kalender schließlich nicht mitgenommen. „Da haben wir dann schon mal etwas kritischer geschaut“, lacht Näser. Die Spende sei jedoch auch kein Zwang, sondern lediglich eine Bitte, erklärt sie. Insgesamt sei die Aktion sehr gut angekommen und keine Rechtfertigung notwendig gewesen. Manche Kunden hätten die Wartezeit in der Apotheke genutzt, um schon ein wenig Geld herauszusuchen. „Viele kamen sogar nur um zu spenden“, sagt die PTA freudig.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Coronavirus

Montgomery: CoV-2-Impfstoff frühestens nächstes Jahr»

Experten-Interview im Podcast WIRKSTOFF.A

CoV-2: Dr. Beeh, was sollen wir tun?»

Bis Ende März

Japan schließt alle Schulen»
Markt

Klinikketten

Asklepios will Rhön kaufen»

Kampf ums eRezept

Teleclinic verballhornt DocMorris-Slogan»

Interner 6-Punkte-Plan gegen Corona

Noventi: Meetingverbot, Homeoffice und distanzierte Höflichkeit»
Politik

Coronavirus-Epidemie

Sars-CoV-2: 30 neue Fälle, 1000 Menschen in Heim-Quarantäne»

IKK Südwest

Kasse schaltet Engpass-Kummertelefon»

Coronavirus

Seehofer: Die Lage ist ernst  »
Internationales

Tetravalente Vakzine

FDA: Spezieller Grippeimpfstoff ab 65»

Neuer Rahmenvertrag in England

Kliniken lagern Medikationsmanagement an Apotheken aus»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»
Pharmazie

GSK erweitert Indikation für Dreifachkombi

Trelegy-Ellipta – jetzt auch bei Asthma»

Rote-Hand-Brief

Mepact: Filterlecks bei Rekonstitution»

Zwei neue Fälle in Baden-Württemberg

CoV-2: Erstmals Infektion bei Grippe-Untersuchung festgestellt»
Panorama

Coronavirus

RKI: 53 bestätigte Fälle»

Masern-Impfpflicht

Erzieher mit Impfpass-Check überfordert»

„Wie ein Roboter“

Bonn: Mordversuch auf Psychopharmaka»
Apothekenpraxis

Coronavirus Sars-CoV-2

NHS verlangt Isolierräume in Apotheken»

WHO-Anleitung

Rezeptur für Desinfektionsmittel»

Deutschland im Krisenmodus

Coronavirus: Gerüchte um Apotheken»
PTA Live

Lieferschwierigkeiten

Sab simplex fehlt: Alternativen und Hintergründe»

Rote Augen und ständiges Niesen

Warentest beurteilt Heuschnupfenmittel»

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»
Erkältungs-Tipps

Verwechslung ausgeschlossen?

Allergie oder Erkältung: Ähnliche Beschwerdebilder»

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»
Magen-Darm & Co.

Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen

Salmonellen – Infektion durch Lebensmittel»

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»
Kinderwunsch & Stillzeit

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»