Arzneimittelrückrufe und Qualitätsmängel

AMK 2018: 9486 Spontanberichte, 194 Rückrufe, 53 Manipulationen APOTHEKE ADHOC, 29.01.2019 16:28 Uhr

Berlin - So viele Meldungen wie noch nie: Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) hat die Zahlen für das Jahr 2018 veröffentlicht. Bei der Geschäftsstelle sind 9486 Spontanberichte zu Qualitätsmängeln und unerwünschten Wirkungen eingegangen, die AMK berichtet von einem „neuen Höchststand“.

Die knapp 9500 Meldungen stammen aus Apotheken und Krankenhausapotheken. In etwa 97 Prozent der Meldungen sind Arzneimittel betroffen, davon 7329 aus dem Bereich Rx, 1839 sind nicht verschreibungspflichtig. Nicht in der Gesamtzahl berücksichtigt wurden 282 Meldungen zu Medizinprodukten. Seltener berichtet wurde zu Lebensmitteln (167 Meldungen, davon 110 zu Nahrungsergänzungsmitteln) und pflanzlichen Drogen und Chemikalien (84).

Zu unerwünschten Wirkungen gingen 2959 Meldungen und somit 257 mehr als im Jahr 2017 ein. 1027 Meldungen betrafen unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW), die gemäß der ICH-Guideline E2D innerhalb von 15 Tagen der zuständigen Bundesoberbehörde weitergeleitet wurden. 198 Meldungen aller Benachrichtigungen zu UAW stehen im Zusammenhang mit einer Arzneimittelsubstitution. Erfreulich sind die rückläufigen Zahlen zu Verdachtsmeldungen zu Medikationsfehlern und Arzneimittelmissbrauch.

6527 Berichte sind zu Qualitätsmängeln bei der Geschäftsstelle der AMK eingegangen. 2883 Meldungen und somit knapp 44 Prozent entfallen auf Verpackungsfehler. 1403 Berichte sind zu galenischen Mängeln, 1269 zu mechanischen Defekten, 628 zu Deklarationsmängeln, 172 zu Minderwirkung und 53 zu Manipulationen beziehungsweise Fälschungen eingegangen. Im Vergleich zu Vorjahr waren es im Fall von Manipulationen vier Meldungen mehr.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Bayer: OTC-Geschäft schwächelt»

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Stellungnahme zur PTA-Reform

ABDA: PTA müssen auf Gleichpreisigkeit warten»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»
Panorama

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»

Fachschaft Uni Bonn

Kittelwäsche und Noweda-Beauftragter»
Apothekenpraxis

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»