Nordrhein

Hausärzte-Chef Funken: Wir schreiben Arzneimittelgeschichte Lothar Klein, 06.12.2019 07:51 Uhr

Berlin - Hand in Hand wollen der Hausärzteverband Nordrhein und die Apothekerkooperationen Alphanet und Migasa zusammenarbeiten und mit einem gemeinsamen Medikationsmanagement die Versorgung der Patienten sicherstellen. Dazu wurde eine gemeinsame Gesellschaft gegründet. „Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr neue Maßstäbe setzen und mit unserem Projekt Arzneimittelgeschichte schreiben,“ sagt Dr. Oliver Funken, Vorsitzender des Hausärzteverbands Nordrhein im Interview mit APOTHEKE ADHOC. Eine Kooperation mit der Apothekerkammer Nordrhein kam nicht in Frage. Das Athina-Konzept der Kammer hat laut Funken keine Zukunft: Das sei zwar „nicht AMTS-Mittelalter, aber man wird bald sagen, schön dass es Athina gegeben hat.“

ADHOC: Sie haben ein neues Medikationsmanagement-Projekt aus der Taufe gehoben. Warum kooperieren die Hausärzte in Nordrhein mit Alphanet und Migasa und nicht mit Athina der Apothekerkammer Nordrhein?
FUNKEN: Wenn man die Standesorganisationen der Apotheker einbindet, stößt man immer wieder auf Bedenken und Probleme: Man muss Kompromisse eingehen, die oft Prozesse und Entwicklungen verlangsamen. Das kann sinnvoll sein, aber in unserem Fall liegt das ganze Know-How für unser Medikationsmanagement-Projekt vor. Wir wollten schnellstmöglich loslegen. Mit den ausgewählten Partnern konnten wir zeitnah das Konzept planen und mit der dafür notwendigen GmbH starten. Die Rahmenbedingungen für das Medikationsmanagement sind ja allseits bekannt und durchdekliniert. Es geht jetzt nicht mehr um politischen Konsens, sondern darum zu testen, ob sich das Produkt im Markt bewährt. Datenschutz und Datensicherheit, der Work flow in den Praxen und der Mehrwert für jede Praxis, für die Patienten und für die beteiligten Apotheken und die Krankenkassen sind für uns Hausärzte entscheidend. Mit Migasa und Alphanet haben wir einen guten Weg gefunden, wir sind auf der selben Wellenlänge.

ADHOC: Warum macht Alphanet mit, deren Apotheken überwiegend in Norddeutschland beheimatet sind?
FUNKEN: Wir haben uns für Alphanet und Migasa entschieden, weil wir es hier nicht mit komplexen Firmenstrukturen und mit vielen Entscheidungsebenen zu tun haben. Die Achse NRW Hamburg passt auch zu den Strukturen wichtiger Krankenkassen wie zum Beispiel der AOK Rheinland Hamburg. Außerdem sind regionale Abstände im Zeitalter der Digitalisierung und Telemedizin kein Problem mehr.

ADHOC: Haben Sie für ihr Projekt bereits Krankenkassen an Bord geholt?
FUNKEN: Nein, so weit sind wir noch nicht. Wir sind jetzt in der ersten Umsetzungsstufe, der Testphase zwischen Apotheken und Ärzten. Los geht es Anfang 2020. Im nächsten Schritt gehen wir dann auf Krankenkassen zu.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Chaos im Weihnachtsgeschäft

Edeka kritisiert Corona-Auflagen: Discounter bevorzugt»

Verteilung an Risikopatienten

FFP2: Großhandel soll 400 Millionen Masken beschaffen»

Ganzheitlich und fächerübergreifend

Stationäre Covid-Patienten: Neue Empfehlungen»
Markt

Neue Pläne, neues Logo

DocMorris: Grünes Herz statt grünes Kreuz»

Noweda macht sich sturmfest

Kuck holt die Sonnenstühle vom Deck»

Umfrage zu Versandapotheken

Hälfte der Verbraucher würde Rx bei Amazon bestellen»
Politik

Bundesapothekerkammer

Benkert zum neuen BAK-Präsidenten gewählt»

Nordrhein-Westfalen

Systemrelevante Berufe: Düsseldorf baut Appartments»

Kommentar

Hört auf, unser Geld zu verbrennen»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Neue Dosierung mit innovativer Galenik

Jorveza: Schmelztablette gegen Speiseröhrenentzündung»

Crispr/Cas als Therapiedurchbruch

Mit der Genschere gegen Krebs»

Hautpflege mit Probiotika

AktivaDerm: Mit Bakterien gegen Neurodermitis»
Panorama

Leukämiekranke in der Pandemie

Stammzellspender verzweifelt gesucht»

 2014 ähnliche Tat vom Fahrer

Auto mit Protest-Botschaft rammt Tor des Kanzleramts»

Internetkriminalität

Identität geklaut: Russen kapern Apotheken-Domain»
Apothekenpraxis

adhoc24

Corona-Maßnahmen / Masken-Abgabe / Identitätsklau  »

Impfstoffreserve in Bayern

550.000 Dosen: Apothekerin fürchtet um eigene Bestellungen»

Begrenzung der Kundenfrequenz

„Das führt nur zu Schlangen und Stau vor der Apotheke“»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»

Mittelohrentzündung & Co.

Von der Nase zum Ohr: Wie Erreger wandern»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»