Anticholinergika

Meda bringt neue Spasmolyt-Stärke APOTHEKE ADHOC, 20.05.2019 08:01 Uhr

Berlin - Mit der neuen Stärke à 45 mg von Spasmolyt (Trospiumchlorid) erweitert Meda/Mylan das Portfolio im Bereich Harninkontinenz. Die neue Tablette soll die Compliance erhöhen. Andere Hersteller setzen bereits auf die mögliche Dreiteilung der Tablette.

Die neue Stärke ist seit Mai erhältlich, zugelassen wurde die Filmtablette im Dezember durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zur symptomatischen Behandlung der Dranginkontinenz und häufigem Wasserlassen und Harndrang bei Patienten mit dem Syndrom der überaktiven Blase. Die neue Wirkstärke mit 45 mg soll Vorteile für den Patienten mit sich bringen.

Zu Therapiebeginn beträgt die empfohlene Tagesdosis von Trospiumchlorid 45 mg auf drei Einnahmezeitpunkte verteilt: Dazu kann die neue Tablette in drei gleich große Teile mit jeweils 15 mg geteilt werden. Eine Tablette deckt somit den täglichen Bedarf ab und soll so die Compliance erhöhen. Die Tablette soll durch einfachen Daumendruck geteilt werden können. Ungeteilt darf die Tablette jedoch nicht als Einzeldosis eingenommen werden.

Je nach individueller Wirksamkeit und Verträglichkeit kann die Tagesdosis nach einer vierwöchigen Behandlung auf 30 mg gesenkt werden. Bei solchen Dosisanpassungen können die Tabletten mit 45 mg Trospiumchlorid weiter verwendet werden. Spasmolyt ist bereits in fünf anderen Stärken im Handel: 5,10,15, 20 und 30 mg.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Shop Apotheke verdoppelt Betriebsfläche»

Generikakonzerne

Stada: 580 km durch Frankfurt»

Sonnenschutz

UV-Sensor: La Roche-Posay kooperiert mit Apple»
Politik

ACAlert

Selbst die Apotheke wird grün»

Erstes Quartal 2019

Kassen mit Minus zu Jahresbeginn»

Notdienstpauschale

Neuer NNF-Rekord: 291,88 Euro»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»

Schweiz

Triumph für Apothekerverband: 200.000 für Petition»

Cannabidiol

CBD-Eis: Kunden sollen an FDA schreiben»
Pharmazie

Forschungsprojekt

Fortbildung: Uni befragt Apotheker»

BfArM

Weitere Xarelto-Fälschungen aufgetaucht»

PD-L1-Inhibitoren

Tecentriq-Kombi wirkt auch bei Lebermetastasen»
Panorama

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Übergewicht führt schon bei Kindern zu Bluthochdruck»

Nachtdienstgedanken

„Meine Versandapotheke bringt mir das auch“»

Andere Namen –  Andere Berufe  

Kennen Sie Karl Lauterback?»
Apothekenpraxis

ApoCheck

Die Bio-Wohlfühl-Apotheke»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ein unmoralisches Angebot»

Böhmermanns Globuli-Gospel

„Quatsch, Quatsch, Quatsch“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Bewerbungsfrist verlängert»

Stellenanzeige

Knurrige Chefin sucht PTA zum Streiten»

LABOR-Debatte

Reaktionen auf Taschentuch-Verbot: Was habt ihr erlebt?»
Erkältungs-Tipps

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»
Magen-Darm & Co.

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»

Heilpflanzenporträt

Angelikawurzel: Die Pflanze des Erzengels Raphael»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»