Revoice of Pharmacy

Für die Bühne bestimmt

, Uhr
Berlin -

Ihre Eltern müssen Selin Uçak manchmal bremsen: Die PTA-Schülerin aus Kassel singt am liebsten in ihrem Zimmer, ununterbrochen und bis tief in die Nacht. Nur leben im Haus nebenan viele ältere Menschen im Altenpflegeheim. „Die wollen ja auch irgendwann schlafen“, sagt die 23-Jährige augenzwinkernd. Aufregende Nächte wird Uçak in den kommenden Tagen mit Sicherheit haben: Zuerst wartet die Abschlussprüfung auf sie, danach das Vocal-Coaching mit Musikmanager Nik Hafemann in Berlin und dann wird die Finalistin von „Revoice of Pharmacy“ ihren 24. Geburtstag feiern.

Da ist der Terminkalender voll, aber Uçak sieht das ein wenig anders: „Ich ärgere mich immer total, wenn der Tag schnell vorbei ist.“ Aus diesem Grund nutzt die PTA-Schülerin jede freie Minute. Nach der Arbeit in der Kassler Victoria-Apotheke rennt Uçak ins Fitnessstudio, selbstverständlich mit Kopfhörern im Ohr: „Beim Sport höre ich am liebsten Hip Hop und R‘n‘B, also eher motivierende Songs“, sagt Uçak. Schafft sie es nicht in den Kraftraum, turnt und streckt sie sich bei Pilatesübungen zu Hause.

Apothekeninhaberin Petra Kleimann unterstützt ihre Schülerin, Uçak wird im Oktober übernommen. „Meine Kollegen wissen mittlerweile Bescheid, dass ich singe und mich für 'Revoice of Pharmacy' beworben habe.“ Die Kollegen begrüßten sie schon manchmal als „Superstar“. „Meine Chefin meinte, ich soll das mit der Musik ausbauen“, so Uçak.

Die gebürtige Türkin hatte in ihrem Leben immer schon viel mit Musik zu tun. „Als Fünf- oder Sechsjährige begann ich mit Kopfhörern zu singen, es wurde zu meinem Hobby“, sagt Uçak. Während der Schulzeit sang sie in zwei Chören und musizierte mit zwei Schulbands. „Nach dem Abitur habe ich das Singen erstmal – leider – aufgegeben. Es war einfach nicht mehr so viel Zeit da“, so Uçak. Die Hobbysängerin hat an der Willy-Brandt-Schule gelernt und absolviert am 9. September ihre Abschlussprüfung. „Ich bin relativ entspannt. Schließlich habe ich die letzten zehn Prüfungen auch ganz gut abgeschlossen – bis auf Mathe“, sagt Uçak.

Nach der Prüfung geht es nach Berlin. Uçak wird das gemeinsame Abendessen mit den anderen Finalistinnen von „Revoice of Pharmacy“ leider verpassen, aber einen Tag darauf dazustoßen. Die PTA-Schülerin hatte nach einem Feierabend von dem Gesangswettbewerb erfahren. „Ich habe noch nie bei so etwas mitgemacht.“ Erst am letzten Bewerbungstag hatte sie den Contest bei Facebook entdeckt. „Ich bin sofort nach Hause gegangen, habe schnell etwas aufgenommen, komprimiert und losgeschickt – just for fun“, sagt Uçak.

Die zukünftige Arbeit in der Offizin ist für Uçak nur eine von vielen Karriereoptionen. Sie könnte sich auch vorstellen, Schauspielunterricht zu nehmen. „Ich hab mich schon informiert, wie man da irgendwie quereinsteigen kann. Es gibt auch Online-Seiten, wo man sich für Serien und so weiter bewerben kann“, sagt Uçak. Da sie in der Victoria-Apotheke Teilzeit arbeiten wird, bleibt noch Zeit übrig, um sich als Statistin beim Kasseler Staatstheater zu bewerben. Uçak kann sich auch eine Karriere als Schauspielerin vorstellen: „Was gibt es Besseres?“

Uçaks Eltern unterstützen ihre Tochter, ganz gleich, wie die Entscheidung ausfallen wird: „Sie haben mich immer unterstützt. Meine Mutter hat mir immer beim Lernen geholfen, sie hat gesagt: 'Komm Selin, du musst lernen, lernen, lernen'“, so Uçak. Zusammen leben sie in einem Haus mit Garten und vielen Tieren. Uçaks Vater ist Taubenzüchter. Außerdem haben sie Hühner, einen Hund und eine Katze. „Natürlich singe ich auch im Garten, dann vergisst man die Gartenarbeit total“, so Uçak. Derzeit sitzt die PTA-Schülerin über den Büchern: „Gerade hab ich die Gesetzesmappe und meine Aufsätze vor mir zu liegen, außerdem bastele ich Karteikärtchen. Das ist Heavy-Lernen, ich möchte das so schnell und so gut wie möglich machen, um wieder Zeit für anderes zu haben. Man lebt ja nur einmal.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Weiterentwicklung von Probiotika
Microbiotica kooperiert mit Evonik »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Weiterentwicklung von Probiotika
Microbiotica kooperiert mit Evonik»
Millionenanleihe zurückgekauft
Zur Rose: Cash-Reserve schon wieder weg»
Stada-Produkt in EU zugelassen
Kinpeygo: Budesonid gegen Nephropathie»
Dimenhydrinat gegen Übelkeit und Erbrechen
Pädia: VomiSaft in Einzelfläschchen»
Behandlung von Netzhauterkrankungen
Vabysmo: Konkurrenz für Eylea»
B-Ausgabe September
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»
Wenn die Verordnung nicht eindeutig ist
N1 verordnet, aber nicht im Handel: Was gilt?»