Fortbildung

Coaching fürs Team Cynthia Möthrath, 13.02.2018 12:56 Uhr

Berlin - Wodurch zeichnet sich ein gut funktionierendes Team aus? Und was ist ein Team überhaupt? Ist es wichtig, wie ein Team zusammengesetzt ist, und muss man als Team gemeinsame Interessen oder gar Ziele haben, um gut zusammen arbeiten zu können?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen kann sich ein professionelles Teamcoaching beschäftigen. Viele Firmen bieten solche Trainings an, sowohl für das gesamte Team, als auch für einzelne Führungskräfte. Es werden gezielt einzelne Themen oder Fragen abgearbeitet und gemeinsame Lösungen gesucht. Dadurch soll der Teamgeist und das „Wir-Gefühl“ gesteigert werden.

Es kann an Problemen oder Konflikten im Team gearbeitet werden und herausgefunden werden, warum bestimmte Handlungsabläufe immer wieder stattfinden und man sich als Team im Kreis dreht. Oder warum immer die selben Personen über die gleichen Dinge in Streit geraten. Aber auch Handlungsabläufe können verbessert werden. Was muss besser laufen? Wo hakt es oft in den Abläufen und woran müssen wir noch arbeiten? Gemeinsam mit dem Coach werden Lösungsansätze erarbeitet, um in Zukunft aus diesem Kreislauf auszubrechen.

Ein Coaching muss sich aber nicht immer nur mit Problemen und Konflikten beschäftigen. Es kann auch dazu dienen, ein schon gut funktionierendes Team in seiner Arbeit zu motivieren und gemeinsame Ziele zu erarbeiten und konkret zu formulieren. Wofür stehen wir und was wollen wir repräsentieren? Woran wollen wir arbeiten und vor allem wie sehen wir uns selbst als Team? Dazu kann es hilfreich sein, die Stärken des einzelnen, aber auch die gemeinsamen Stärken herauszustellen, um eine Basis zu schaffen, die man zusammen weiter ausbauen kann.

So kann man als Team überlegen, welche gemeinsamen Ziele man verfolgt und in Zukunft erreichen will. Sei es eine besondere Spezialisierung der Apotheke oder ein verbesserter Service. Wichtig ist es, diese Ziele schriftlich festzuhalten und konkret zu formulieren und sich auch gegenseitig daran zu erinnern, sodass sie im Alltag nicht aus den Augen verloren gehen.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte