Kundengespräche

Stimmtraining gegen den „Nerv-Faktor“ Carolin Bauer, 04.02.2016 12:10 Uhr

Berlin - In Konfliktsituationen müssen PTA am HV-Tisch auf den richtigen Ton achten. Nicht nur die Wortwahl sorgt für eine gelungene Kommunikation mit dem Kunden. Auch die Stimmlage ist entscheidend. Für Sprech- und Gesangstrainer Frederik Beyer ist jede Stimme optimierbar. „Sie ist kein Schicksal, das genetisch festgelegt ist.“

Die Stimme wird laut Beyer unterschätzt. „Sie ist der hörbare Teil der Körpersprache“, sagt der gebürtige Dresdner, der nach einem Gesangstudium Sprechwissenschaft studiert hat. Der Klang und die Tonlage spielten zusätzlich zum äußeren Auftreten eine große Rolle. Dadurch werde ein Teil der Identität und der momentanen Befindlichkeit gezeigt.

„Die Stimme ist der Türöffner im Kundengespräch.“ Gerade Frauen hätten oft eine sehr hohe und helle Tonlage und wirkten dadurch mädchenhaft und kindlich. Die Stimme könne mit kleinen Übungen in die Komfortzone gebracht werden. „Ein Lächeln ist auch in der Stimme zu hören.“

Beyer empfiehlt die sogenannte Kaustimmmethode. Dabei sollte man sich entspannt zurücklehnen, an das Lieblingsessen denken sowie ein bis zwei Minuten Kauen und Summen. „Dadurch gelangt man zum authentischen Eigenton.“ Die Stimme klinge tiefer und entspannter. Die Technik könne zum Aufwärmen früh morgens bewusst durchgeführt werden. „Je öfter trainiert wird, desto schneller geht der Eigenton in die unbewusste Kompetenz über.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Ottonova sammelt 60 Millionen ein

Pro Sieben investiert in Digital-PKV»

OTC-Hersteller

Schlindwein wird CEO bei Wörwag»

Pharmakonzerne

Sanofi: Milliarden für Gentherapie»
Politik

Medizinstudium

Pharmaziestudenten stellen sich hinter Ärztenachwuchs»

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»

Ayurvedische Hautpflege

Sorion: Mit Niem und Kurkuma gegen Hauterkrankungen»

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»
Panorama

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»