Praktikum überzeugt SPD-Abgeordneten nicht

, Uhr
Berlin -

Der SPD-Landtagsabgeordnete Gordan Dudas besuchte im Rahmen der Aktion „Freitag ist DienstTag“ eine Apotheke im nordrhein-westfälischen Kierspe. Von einem Rx-Versandhandelsverbot konnte ihn aber auch der Einblick in den Alltag der Apotheker nicht überzeugen.

Was sie dem SPD-Besuch zeigen und sagen will, wusste die Apothekerin Christiane Karge schon vorher ganz genau. Die überbordende Bürokratie, an der die Apotheken „ersticken“, die ungleichen Bedingungen für die Apotheken vor Ort und den Versandhandel aus dem Ausland und Retaxationen der Krankenkasse aufgrund von Formalien: Das sind die wichtigsten Anliegen auf der Liste der Pharmazeutin.

„Das Praktikum war sehr interessant“, sagte Dudas gegenüber APOTHEKE ADHOC. Bisher habe er eine Apotheke immer nur als Kunde betreten. Die Hospitation sei deshalb, aber auch angesichts der akteullen Diskussion um das EuGH-Urteil, sehr spannend gewesen.

Um einen Einblick in den Alltag verschiedener Berufe zu erhalten hat der Landespolitiker die Aktion „Freitag ist DienstTag“ ins Leben gerufen. In regelmäßigen Abständen hospitiert er in unterschiedlichen Betrieben und Einrichtungen seines Wahlkreises. So hat Dudas nach eigenen Angaben mittlerweile mehr als 30 Praktika absolviert und besuchte unter anderem eine Kindertagesstätte, einen Betreuungsdienst sowie die Feuerwehr in Lüdenscheid. Jedes Unternehmen oder Einrichtung kann sich beim Landesabgeordneten bewerben und ihn einladen, ein Tagespraktikum vor Ort zu machen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen »
Video-Interview Michael Theurer (FDP)
Impfpässe: Das will die FDP von den Apotheken »
Mehr aus Ressort
Verweis auf Grippeapotheken
Abda: Apotheken können boostern »
Minister stellt Gremium zur Disposition
Spahn: Stiko taugt nicht für Pandemie »
Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Verweis auf Grippeapotheken
Abda: Apotheken können boostern»
Minister stellt Gremium zur Disposition
Spahn: Stiko taugt nicht für Pandemie»