Apothekenkooperationen

easy wegen EuGH

, Uhr
Berlin -

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zu Rx-Boni hat viele Apotheker verunsichert. Während die Politik noch nach Lösungen sucht, hat Lars Haselhorst für sich eine Lösung gefunden: Der Wolfsburger Apotheker möchte sich unabhängiger vom Rx-Geschäft machen und eröffnet im März eine easy-Apotheke. Das Umfeld ist allerdings heiß.

Haselhorst betreibt im Wolfsburger Stadtteil Laagberg die Flora-Apotheke. Es ist eine „normale“ Apotheke in einem Wohngebiet mit einem Rx-Anteil von circa 85 Prozent. Wenn ausländische Versandapotheken mit ihren Boni künftig bestimmte Rezepte gezielt absaugen können, fürchtet Haselhorst um sein Geschäft.

Der Apotheker will die Flucht nach vorne antreten und eine Filiale in der Innenstadt gründen: „Meine Entscheidung zu easy ist nach dem EuGH-Urteil gefallen“, so Haselhorst gegenüber APOTHEKE ADHOC. „Ich möchte mich ein Stück weit unabhängiger von den gesetzlichen Vorgaben machen mit einem höheren OTC-Anteil. Bei meiner bisherigen Apotheke ist die Abhängigkeit schon größer“, erklärt der Apotheker seine Wahl.

Mit der Wolfburger Innenstadt hat sich Haselhorst allerdings ein heißes Pflaster ausgesucht. Die erste easy-Apotheke in der Autostadt soll in der Porschestraße entstehen. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die traditionsreiche Porsche-Apotheke von Henrik Dörschner und Galerie-Apotheke. Diese gehört zur Apothekerfamilie Strehmel – in Wolfsburg ebenfalls eine Instanz.

Trotzdem glaubt Haselhorst an den Erfolg seines Projekts – sonst hätte er auch nicht zugesagt. Den Standort habe easy aufgetan und dann mehrere Apotheker in der Autostadt angesprochen. Er selbst habe sich easy-Apotheken angesehen und mit der Kooperation beschäftigt: „Das Konzept ist immer noch Apotheke“, sagt Haselhorst.

Dass die Kollegen vor Ort nicht unbedingt glücklich über neue Konkurrenz sein werden, kann sich Haselhorst vorstellen. Eine OTC-Preisschlacht erwartet er aber trotzdem nicht. „Davor habe ich keine Angst.“ Er würde einen solchen Preiskampf auch nicht mitgehen, da easy aus seiner Sicht eher für große Freiwahl und das etwas andere Einkaufsambiente stehe.

Eine wichtige Hürde hat Haselhorst schon genommen: Das Team steht. Gutes Personal zu finden zählt auch in Wolfsburg zu den größeren Herausforderungen des Apothekenalltags. Im März will Haselhorst mit einem Team von sieben bis acht Mitarbeitern in der easy-Apotheke starten. Seine Flora-Apotheke will er weiter betreiben. Zu Beginn werde er aber viel in der Filiale sein – auch wegen des besonderen Umfelds.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Mehr aus Ressort
Verstöße gegen Preisbindung
Rx-Boni: BMG schaut zu, Aufsicht zaudert

APOTHEKE ADHOC Debatte