Großhandel

Gehe/Alliance lädt Parteien ein

, Uhr
Berlin -

Der Großhändler Gehe/Alliance Healthcare Deutschland (AHD) schaltet auf Wahlkampfmodus: „Unser Gemeinschaftsunternehmen stellt sich aktuell im Rahmen der Bundestagwahl bei der Politik vor“, sagt eine Sprecherin. In vielen Niederlassungen finden Besuche der Kandidat:innen statt.

Vergangene Woche besuchte CSU-Bundestagsmitglied Stephan Stracke die AHD-Niederlassung Allgäu in Wolfertschwenden. Von dort werden rund 180 Apotheken versorgt. Der Jurist ließ sich bei einem Rundgang die Prozesse erklären. Beim gemeinsamen Rundgang wurde ein Blick hinter die Kulissen der Großhandelslogistik geworfen. Er zeigte sich beeindruckt von der Logistikexpertise: „Auch in Zeiten der Corona-Pandemie ist hier stets die flächendeckende Versorgung mit Arzneimitteln sichergestellt“, sagte er.

Der Poltiker hob insbesondere den Beitrag des pharmazeutischen Großhandels in der Bewältigung der Covid-19-Impfstofflogistik hervor. Die Großhändler versorgen die Ärzt:innen über die Apotheken mit Vakzinen. Auch über die Digitalisierung im Gesundheitswesen und das E-Rezept wurde gesprochen.

Auch an andere Standorte wurden Politiker eingeladen. In Kassel und Stuttgart begrüßte Gehe die Grünen-Bundestagsabgeordneten Dr. Bettina Hoffmann und Dr. Anna Christmann. Die Stuttgarter Niederlassung wurde auch von FDP-Bundestagskandidat Dr.Timur Lutfullin besucht. Dem Großhändler geht es unter anderem darum, die Politiker über „die Schlüsselrolle des vollversorgenden Großhandels für Belieferung, Verfügbarkeit und Verteilung von Arzneimitteln an die Apotheken vor Ort zu informieren“.

In den kommenden Wochen sind weitere Niederlassungsbesuche in den AHD-Niederlassungen in München und Köln sowie in den Gehe-Niederlassungen in Porta Westfalica und Berlin geplant.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
MSV3-Auftragsübermittlung nicht betroffen
IT-Ausfall: Keine Kommissionierung bei Phoenix
Mehr aus Ressort
Keine Leistungskürzungen für Versicherte
Scholz: Mehr Effizienz im Gesundheitswesen

APOTHEKE ADHOC Debatte