CDU-Parteitag

Gegen Spahn: Apotheker votieren für Merz Lothar Klein, 06.12.2018 09:57 Uhr

Berlin - Nach 18 Jahren endet am Freitag der CDU-Vorsitz von Angela Merkel. Als Nachfolger gehen CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ins Rennen. Ginge es nach den Apothekern, fiele die Wahl auf Merz. Spahn ist in der Umfrage von APOSCOPE aus der Reihe ACAlert im Auftrag von ACA Müller ADAG Pharma dagegen hoffnungslos abgeschlagen.

Unter allen 200 befragten Apothekern liegt Merz mit 39 Prozent Zustimmung vor Kramp-Karrenbauer 30,5 Prozent. Demnach wäre das Rennen aber noch offen, da sich 28 Prozent nicht festlegen wollten. Spahn ist dagegen bei den Apothekern aus dem Rennen. Den aktuellen Gesundheitsminister können sich nur 2,5 Prozent der Befragten als Merkel-Nachfolger vorstellen.

Noch deutlicher ist die Verteilung bei den Inhabern, die genau die Hälfte der Teilnehmer ausmachen: Hier kratzt Merz sogar an der absoluten Mehrheit (48 Prozent), Kramp-Karrenbauer folgt mit 29 Prozent. Die Zustimmung für Spahn bewegt sich mit 1 Prozent im Bereich des statistischen Fehlers. 19 Prozent in dieser Gruppe sind unentschlossen. Bei der Umfrage wurde auch die Sonntagsfrage gestellt: Unter den CDU-wählenden Apothekern liegt Merz mit 49,3 Prozent deutlicher vorn, bei den Inhabern sind es sogar 57,1 Prozent). Für Kramp-Karrenbauer sind 33,3 Prozent, für Spahn 2,9 Prozent, darunter kein einziger Inhaber.

Der Union halten die Apotheker aber weiterhin die Treue: Sie wäre mit 34,5 (Inhaber: 42 Prozent) deutlich stärkste Fraktion im Parlament, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre. Dahinter folgen mit 16 Prozent (Inhaber: 11 Prozent) die Grünen, gefolgt von Die Linke (jeweils 6 Prozent), AfD (5,5 Prozent, Inhaber: 5 Prozent) und FDP (3,5/2 Prozent). Die SPD ist unter Apothekern endgültig zur Splitterpartei verkommen: 2 Prozent würden den Sozialdemokraten ihre Stimme geben. Auffällig ist die große Zahl der unentschlossenen mit 20 Prozent der Teilnehmer.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Steuersparmodell

Cum-Ex-Geschäfte: Staatsanwalt besucht Apobank»

Für Bestellungen und Statistik

Phoenix startet Apothekenportal»

Personalsuche

Die Headhunter von Easy»
Politik

Digitale-Versorgung-Gesetz

KBV: Keine App ohne Arzt»

Arzneimittelskandal

Verwirrung um Lunapharm-Anklage»

Antwort an Michael Hennrich

Regierung: Erhebliche Bedenken gegen Rx-VV»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückruf: Levocetirizin Glenmark, Aspecton und Palexia retard»

Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik?»

Gerinnungshemmer

Bayer: Zulassungserweiterung für Xarelto»
Panorama

Ernährungs-Screening

Warnung: Mangelernährung in Krankenhäusern und Pflegeheimen»

Überfall in Hamburg

Helikopter, Hunde, Sperrung: Apothekenräuber weiter flüchtig»

Lieferengpässe

Bild erklärt Medikamentenmangel»
Apothekenpraxis

Gematik-Leitfaden

Checkliste: Das sollten Sie beim TI-Anschluss beachten»

Trickdiebstahl

Wärmepflaster-Betrüger auf Apothekentour»

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»
PTA Live

Arbeitspsychologie

Rundumblick gefordert: PTA und Psychologin»

Kommentar

PTA-Reform: Letzte Chance für Apotheker  »

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»