Brandenburg

Dobbert: Bühler-Petition Auftrag an Politik APOTHEKE ADHOC, 14.08.2019 16:56 Uhr

Berlin -

Für die Landesapothekerkammer Brandenburg ist der Erfolg der Online-Petition des Pharmaziestudenten Benedikt Bühler mit zwischenzeitlich rund 400.000 Unterzeichnern ein Signal an die Politik. Dass es ausgerechnet das Versandhandelsverbot von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln zur erfolgreichsten Petition geschafft habe, „ist von besonderer Bedeutung“, schreibt die LAK und „sieht darin einen deutlichen Auftrag an die Gesundheitspolitik in Deutschland.“

„390.000 Unterschriften, das höchste Ergebnis, das jemals bei einer Online-Petition erreicht wurde, zeigen ganz deutlich, dass im Hinblick auf das Versandverbot dringend Handlungsbedarf besteht“, macht Jens Dobbert, Präsident der Landesapothekerkammer Brandenburg, deutlich. „Unsere gewählten Vertreter müssen jetzt reagieren.“

„Medikamente dürfen jedoch nicht nach dem Marktprinzip Angebot-Nachfrage, sondern müssen unabhängig davon als „besondere Waren“ gehandelt werden. Wir fordern daher die Wiederherstellung der Gleichpreisigkeit für Medikamente. Es geht dabei vor allem um den Verbraucher: Ist jemand krank, soll er in jeder Apotheke das gleiche Medikament für den gleichen Preis bekommen. Niemand sollte sich in diesem Zustand Gedanken darüber machen müssen, wo er sein Medikament eventuell günstiger bekommen kann“, so Jens Dobbert.

Die bisher ausgezählten Unterschriften der Patienten bestärkten diese Forderung. Ein Rx-Versandhandelsverbot sei das wirksame Mittel, die Gleichpreisigkeit wieder herzustellen. „21 von 28 EU-Mitgliedsstaaten haben ein solches Rx-Versandhandelsverbot; bis 2003 galt das auch in Deutschland“, fasst der Kammerpräsident zusammen. Nach der symbolischen Übergabe der Unterschriften an das Bundesgesundheitsministerium wird nun der Petitionsausschuss über das Anliegen zum Rx-Versandhandelsverbot beraten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Quantencomputer

Merck-Chef erwartet Technologiesprung»

Pharmadienstleister

Diapharm ohne Sibbing»

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»
Politik

Schwanen-Apotheke Burgstädt

Engpässe: Petition Ende Januar im Bundestag»

Abrechnungsdaten

Spahn: Daten können Menschen heilen»

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Glaubensfrage in der Apotheke»
Internationales

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

China

Lungenkrankheit: Ausmaß größer als erwartet»

Verwirrende Bezeichnung

Münchner Apotheke: Homöopathie und Drogen»

Kontakt zum Vater wichtig

Kinder leiden bei Scheidung auch gesundheitlich»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»
PTA Live

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»
Erkältungs-Tipps

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»